Plus-Size-Model Tess Holliday
Nacktfotos gegen Bodyshaming

Tess Holliday (30) ist eines der berühmtesten Plus-Size-Models der Welt und kämpft seit Jahren für ein positives Körperbild unter Frauen. Trotzdem wird sie häufig kritisiert. Ihre Antwort auf fiese Kommentare: ganz viel nackte Haut!

Mit ihrer Kampagne #EffYourBeautyStandards setzt sich Plus-Size-Model Tess Holliday schon lange gegen Body-Shaming ein. Doch nicht allen gefällt das. Die Amerikanerin erntet für die freizügige Darstellung ihres Körpers häufig Kritik – und die ging nicht immer spurlos an ihr vorbei. Bei einem Event von „Refinery29“ sprach sie nun darüber, wie sie mit Hass-Kommentaren umgeht.

  • Plus-Size-Model Tess Holliday

    Foto: Instagram

    Für dieses Foto erhielt Tess Holliday im vergangenen Jahr mehr Likes als für jedes andere ihrer Pics

Eine harte, lehrreiche Zeit
„Früher habe ich zurückgeschlagen, wenn jemand mich angegriffen hat“, erklärte Tess Holliday dort. „Ich ändere aber ihre Meinung nicht mit einem Kommentar, also warum sollte ich mich überhaupt darum kümmern? Warum meine Energie verschwenden?“ Das einzusehen, war nicht einfach. „Ich habe definitiv viel lernen müssen. Mein Verlobter musste mir schon oft das Handy aus der Hand nehmen. Er fragte dann, was ich da mache und wusste: ‚Antwortest du den Leuten etwa?‘“

Big hair, big arms, big 🍈🍈 & a big drag queen always by my side. Life isn't bad y'all 🙌🏼 @divineofficial ✨💕✨💕✨

Ein von ➕Size Model | Mom | Feminist♋️ (@tessholliday) gepostetes Foto am

Nackt in die Offensive
Heute hat Tess, die im vergangenen Jahr auf dem Titel des „People“-Magazins zu sehen war, einen anderen Weg gefunden, mit ihren Hatern umzugehen. „Normalerweise mache ich Nacktfotos und poste sie online, wenn ich einen schlechten Tag habe. Das ist in letzter Zeit allerdings nicht so oft passiert, weil meine Mutter zu uns gezogen ist und ihr gefällt das irgendwie nicht so. Ich weiß gar nicht, warum“, scherzte der selbstbewusste Instagram-Star.

Anzeige

Kommentare


Blogs