Lesbisch, hetero, bi?
Kristen Stewart spricht über ihre Sexualität

Für ihre Sexualität braucht Kristen Stewart (25) kein Label – und verstecken will sie sich auch nicht. Ein Coming-Out sollten ihre Fans in naher Zukunft aber definitiv nicht erwarten.

Liebt Kristen Stewart jetzt eigentlich Frauen oder Männer? Völlig egal! Ihre Sexualität will die Exfreundin von Robert Pattinson (29) nicht definieren. Ob hetero, homo oder bi – für Kristen sind solche Begriffe längst überflüssig.

  • Kristen Stewart

    Foto: Getty Images

    Kristen Stewart hält es für unnötig, ihre Sexualität zu definieren

Nichts zu verstecken
„Google mich, ich verstecke mich nicht“, so ihre eindeutige Aussage im Interview mit dem „Nylon“-Magazin. Kristen Stewart wurde in den vergangenen Monaten immer wieder mit ihrer Freundin Alicia Cargile gesehen – offenbar sind die beiden tatsächlich ein Paar.

Ist die Schauspielerin also lesbisch? Nein, ganz so einfach ist es nicht. „Wer sich wirklich festlegen und definieren will und die Rahmenbedingungen dafür hat, soll das tun.“ Sie hingegen sei nur eine Schauspielerin und liebe die Vieldeutigkeiten im Leben: „Ich habe das Gefühl, dass es nicht richtig für mich wäre zu sagen, Ich oute mich!“

Kristen legt sich nicht fest
Genau wie Miley Cyrus (22) glaubt auch Kristen Stewart an Gender Fluidity. Heißt: Sie identifiziert sich nicht fest mit einem sozialen Geschlecht, sondern wechselt ihre Identität.

Für die Zukunft gibt sich KStew in Sachen Offenheit und Sexualität optimistisch: „Ich denke in drei oder vier Jahren wird es sehr viel mehr Menschen geben, die es nicht für nötig halten, herauszufinden, ob sie homo- oder heterosexuell sind. Es wird einfach so sein, dass alle ihr Ding machen.“

Anzeige

Kommentare


Blogs