Bloggerin Chiara Ferragni verdient 6 Millionen Euro im Jahr

Foto: Getty Images

Das Millionen-Euro-Business der Chiara Ferragni
von Alexandra Kusserow
Die reichste Bloggerin der Welt

Die italienische Bloggerin Chiara Ferragni (27) ist ein Star im Modebusiness. Jetzt wurde bekannt, dass sich „The Blonde Salad“ – so der Name ihres Blogs – mit ihren Beiträgen ein wahrhaft goldenes Näschen verdient. Geschätztes Jahresgehalt: Sechs Millionen Euro.

Wer Blogger immer noch belächelt, der dürfte nach der Bekanntgabe des Jahresgehalts von Chiara Ferragni, Modebloggerin seit 2009, staunen. Denn: Die 27-jährige Italienerin verdient laut Modebusiness-Portal „WWD“ allein durch Kooperationen mit Modemarken und Werbeanzeigen auf ihrem Blog 1,8 Millionen Euro.

Anzeige

Von den umstrittenen bezahlten Postings hat sich Ferragni 2013 verabschiedet. Dabei hatten PR-Agenturen auch ihr Gratis-Samples von Kleidung, Beauty-Produkten, Schuhen oder etwa Schmuck zukommen lassen, die Chiara dann auf ihrem Blog bewarb.

Womit verdient Chiara Ferragni ihre Millionen?
Chiara Ferragni ist mittlerweile eine Unternehmerin, die ihren Namen wie beispielsweise Heidi Klum (41) zur Marke gemacht hat. Allerdings hat Chiara diesen Erfolg neben harter Arbeit und Fans vor allem Internet-Plattformen wie Instagram zu verdanken. Dort folgen der in Mailand und Los Angeles lebenden Bloggerin aktuell mehr als 3,037 Millionen Menschen. Das sind mehr Follower, als Heidi Klum (derzeit ca. 1,4 Millionen Follower) oder die Modebibel „Vogue.com“ (ca. 3,034 Millionen Follower) aktuell haben. Täglich kommen derzeit durchschnittlich 3000 neue Abonnenten zu Chiaras Profil hinzu. Ferragnis Jobs: Model bei der renommierten Agentur „Next Model Management“, Event-Moderatorin, Gast-Jury-Mitglied im August 2014 bei Heidis US-TV-Show „Project Runway“, Buch-Autorin und seit 2013 auch erfolgreiche Designerin. Denn: Ferragnis Einnahmen über ihren Blog machen „nur“ noch 30 Prozent ihres Jahreseinkommens aus. Die restlichen 4,2 Millionen verdient Chiara mittlerweile mit ihrer Schuhmarke „Chiara Ferragni Collection“, die in 200 Geschäften in 25 Ländern verkauft wird. Ein Paar Ferragni-Schuhe kostet zwischen 150 und 400 Euro.

Wer steckt hinter Chiaras Millionen-Blog?
Chiaras Eltern haben die einstige Jura-Studentin beim Launch ihres Blogs vor fünf Jahren und dessen Positionierung stark unterstützt. Mittlerweile hat Ferragni wie viele erfolgreiche Modeblogger nicht nur eine Agentur, die Aufträge und Gagen aushandelt, sondern einen Manager und ein Team von 14 Mitarbeitern, die sich um unterschiedliche Bereiche des Unternehmens kümmern.

Weitere Blogger, die Millionen verdienen
Schon im Sommer 2014 veröffentlichte der Affiliate-Marketing-Dienst Reward Style, zu dem Blogger nur geladen werden können, anstatt sich selbst anzumelden, unglaubliche Jahresumsätze von weltbekannten Bloggern. Demnach verdienten Blogger wie Mary Seng von „Happily Grey“, Chrissy Ott von „The Perfect Palette“ und Erin Gates mit dem Blog „Elements of Style“ knapp 65.000 Euro pro Monat – mit Werbung auf ihren Plattformen. Weitere Blogger-Branchengrößen: Leandra Medine mit dem Blog „Man Repeller“, die mittlerweile ebenfalls ein Buch veröffentlicht hat. Oder Tina Craig und Kelly Cook von „Bag Snob“, die 2014 mit „Snob Essentials“ eine Taschenkollektion auf den Markt gebracht haben, mit der sie laut „WWD“ siebenstellige Beträge verdienen.

Schon darüber nachgedacht, Ihren Alltags-Job an den Nagel zu hängen, um Modeblogger zu werden? Vergessen Sie's: Der Markt ist gesättigt und Newcomer haben es immer schwerer, denn die sogenannte Goldene Ära der Fashionblogger ist seit Ende der 2000er vorbei. Stattdessen können Sie allerdings noch Instagram-Star werden. Aber beeilen Sie sich, auch diesem Social-Media-Hype sind bereits mehr als 200 Millionen registrierte, aktive Nutzer vor Ihnen verfallen...


Kommentare


Blogs