Neues Skandalbuch sorgt für Wirbel
Liebt George Clooney seinen Friseur?

Gemunkel, Schauspieler George Clooney (55) sei schwul (und seine Ehe mit Amal Clooney (38) bestehe nur zu PR-Zwecken), gibt es immer wieder, jedoch keine Beweise. Bis jetzt! Die französischen Journalistinnen Maëlle Brun und Amelle Zaïd wollen sie gefunden haben und füllen damit ein ganzes Buch, das aktuell hohe Wellen schlägt. STYLEBOOK.de verrät, was drin steht.

Das Gerücht, George Clooeny sei schwul, ist inzwischen so ausgelutscht, dass Clooney selbst sie nur noch müde weglächelt. Und so abgeklärt er darauf reagiert, glaubte zuletzt auch die Öffentlichkeit nicht mehr daran. Anders Maëlle Brun und Amelle Zaïd. Die beiden Journalistinnen wollen mit ihrem Buch „George Clooney – une ambition secrète“ (z.Dt. „sein geheimer Ehrgeiz“) endlich den Beweis für die wahre Orientierung des Hollywood-Stars liefern.

  • George Clooney

    Foto: Getty Images

    Schuldig im Sinne der Anklage? Laut den Buchautorinnen Maëlle Brun und Amelle Zaïd macht uns George Clooney seit über 20 Jahren etwas vor und ist in Wahrheit schwul

In Italien wisse es jeder
Brun und Zaïd begaben sich auf Spurensuche nach Laglio in Italien, wo Clooney bekanntermaßen eine Villa am Comer See besitzt. Dort sei es längst kein Geheimnis mehr, mit wem er sich hier am liebsten vergnügt.

Im Buch wird von rauschenden Festen berichtet, auf denen häufig nur männliche Gäste (genauer gesagt: Männermodels aus dem unweit gelegenen Mailand) tanzen sollen. Auch „Männer-Abende“ seien ortsbekannt, zu denen Clooney unter anderem seinen besten Freund Rande Gerber (54) empfange. Ein ganz bestimmter Gast fehle dabei nie: Waldo Sanchez.

Waldo Sanchez: Mehr als ein Friseur
Sein Name tauchte im Zusammenhang mit den Spekulationen immer wieder auf. Besonders hartnäckig vor fünfeinhalb Jahren, als der Schauspieler eigentlich mit Model Elisabetta Canalis (37) liiert war.

Laut Brun und Zaïd ist der Hair-Stylist schon seit Mitte der 90er eine feste Konstante in Clooneys privaten und beruflichen Leben, habe ihn für über 25 Filme frisiert und sei auch sonst immer um ihn herum – außer an dessen Hochzeit mit Amal. In ihrem Enthüllungsbuch führen die Autorinnen etliche Schnittstellen zwischen Clooney und Sanchez minutiös auf und Indizien an, die für eine Liebschaft sprechen; unter anderem die Tatsache, dass der treue Friseur nicht auf ihre Kontaktaufnahme reagierte.

  • Amal Clooney

    Foto: Getty Images

    Von der respektierten Anwältin zur Marionette: Dass Amal Clooney das falsche Spiel mitmacht, geht den Journalistinnen zufolge auf Kosten ihrer Seriosität

Und was ist mit Amal?
Brun und Zaïd sind sich sicher: Amal weiß von der Beziehung ihres (Schein-)Gatten und so gehe es außerdem nicht bloß den italienischen Dorfbewohnern, sondern ganz Hollywood. Doch auch wenn es niemanden überraschen würde, sollte Clooney sich outen, werde dieser Fall nicht eintreten. Der Schauspieler habe politische Ambitionen – dafür sei die Menschenrechtsanwältin als repräsentative Frau an seiner Seite eine geeignete Kandidatin gewesen. Daran weiterhin festzuhalten, sollte für ihn kein großes Problem darstellen: Im Gerüchte-weglächeln hat er ja bereits Übung.

Anzeige

Kommentare


Blogs