Fashion-Tutorial Teil 1:
von Susanna Riethmüller
Wie trägt man Capes?

Das Cape feiert in diesem Herbst ein riesiges Comeback – es ist DIE It-Jacke der Saison. Im ersten Teil unserer neuen Fashion-Tutorials erklären wir im Video, wie man den Trend richtig trägt. Die Looks gibt's übrigens direkt zum Nachkaufen im STYLEBOOK-Shop!

Welche Labels machen's vor?
Chloé – wunderschöne Woll-Capes in Creme und Hellblau. Burberry Prorsum – etwas rustikaler, als grobe Decke in herbstlichen Farben wie Dunkelrot und Camel. Außerdem Isabel Marant, Odeeh, Saint Laurent, Valentino, Prabal Gurung...

Wie trägt man das?
Capes sind Statement-Pieces – sie genügen als Hingucker. Der Rest des Outfits darf schlicht bleiben. Achten Sie auf eine ausgewogene Silhouette, tragen Sie zu den weiten Umhängen eine schmale Hose. Toll: Überm Kleid, glamourös zu nackten Beinen. Auch schwarze, blickdichte Strumpfhosen sind okay. Schwierig: weite Röcke, Midi-Länge. Schlaghosen können toll aussehen, schön 60ies!

Materialien?
Die schönsten Capes sind aus Wolle, besonders kuschelig mit Kaschmir-Anteil. Wetterfester ist Leder, Saint Laurent zeigte eine glamouröse Variante aus Samt für den Abend.

Muss das viel kosten?
Nein. Auch Highstreet-Ketten wie Asos, Zara oder Topshop bieten Capes und Ponchos an, zu erschwinglichen Preisen. 

Wie man Capes trägt, zeigen wir Ihnen im Video!

Tolle Capes gibt es auch im STYLEBOOK-Shop!


  • 1/9

    Das schönste Cape der Saison kommt von Chloé: knielang, babyblau, Schal-Kragen – und damit ein idealer Begleiter für den Herbst


Anzeige

Kommentare


Blogs