Modetrend Lol-Core: Was steckt hinter dem Herbstrend

Foto: Getty Images

Was steckt hinter dem Modetrend LOL-Core?
von Pia Sundermann
Ein bisschen Spass muss sein...

Es wird laut! Und bunt! Denn in der Herbst-Mode zeichnet sich zum jetzt angesagten Normalo-Look, Stichwort Normcore, ein nicht ganz ernst gemeinter Gegentrend ab: LOL-Core! Was dahinter steckt – STYLEBOOK.de erklärt den Trend.

  • 1/7

    Foto: Getty Images

    Es darf gelacht werden! Neben dem eher ernsten Normcore-Trend, entpuppt sich LOL-Core definitiv als lustigster Trend diesen Herbst. Zu sehen gibt es Comic-Figuren wie bei Moschino lustige XXL-Schwammkopf-Prints

Warum muss Mode immer so Grau, Schwarz und Beige sein? Ist sie ja gar nicht, jedenfalls nicht in der neuen Saison. Für modeverrückte Fashionistas wie Susie Bubble (30) oder Anna Dello Russo (52) ein Segen!

Anzeige

Nach Normcore kommt LOL-Core

Normcore hieß der Trend, dem zuletzt alle folgten. Dieser beschrieb das Mitschwimmen in der modischen Masse – selbst unter Fashionistas. Jeder soll wie jeder aussehen, am besten wie Lieschen Müller. Doch wo ein Trend ist, gibt es auch einen Gegentrend. Und der nennt sich nun LOL-Core, abgeleitet vom englischen Begriff „lol“. Die Abkürzung steht für Laughing Out Loud, zu deutsch: laut Lachen. Übertragen auf die Mode heißt das: ein nicht ganz ernst zu nehmender Stil, über den man auch mal schmunzeln darf.

Knallig, bunt, schrill...

... so lässt sich am besten der Gute-Laune-Trend beschreiben. Spaß-Designer, wie der für seine schrille Exzentrik bekannte Jeremy Scott (39), schickt dafür seine Models in gigantischen Spongebob-Comic-Klamotten auf den Laufsteg. Luella Bartley (40) und Katie Hillier (40) präsentierten für ihre Debüt-Kollektion bei Marc by Marc Jacobs bunte Rave-Prints. Yohji Yamamoto ließ sich von japanischen Mangas inspirieren und druckte diese auf Pullis und T-Shirts. Bei Print-Königin Mary Katrantzou glitzerten Comicfiguren sogar auf Cocktailkeidern. Als Pionier an der Spaßfront gilt der deutsche, in London wirkende Designer Markus Lupfer (43). Mit seinen fröhlichen Slogan-Sweatshirts verführt er schon seit einigen Saisons zum Schmunzeln und zu guter Laune.

So werden Sie zum Spaßvogel

Bitte jetzt nicht eins zu eins den Trend vom Laufsteg kopieren. Das funktioniert nur bei Paradiesvögeln wie Miley Cyrus (21). Wichtig für LOL-Core-Beginners: Fun-Teile reduziert einsetzen. Schließlich ist man im Alltag und nicht auf einer Karnevalsfeier unterwegs. Pullover mit Comic-Print werden beispielsweise zum schwarzen Bleistiftrock kombiniert, eine bedruckte Jeans zum schlichten Wollpullover. Noch besser auf lustige Accessoires setzen, um das Outfit witzig zu gestalten. So kommen mit dem Li-La-Laune Look garantiert keine Winter-Depressionen auf!

Den lustigen Comic-Trend für Herbst – jetzt zum Nachshoppen:

Kommentare


Blogs