Mode-Trends 2014: 5 Styling-Regeln für kurvige Frauen

Tipps von Plus-Size-Ikone Candice Huffine
von Christine Korte
5 neue Styling-Regeln für Frauen mit Kurven

Keine Muster, weite Teile und Schwarz als ultimativer Schlankmacher? Die herkömmlichen Styling-Tipps für runde Frauen erklärt Kurven-Model Candice Huffine (29) für überholt. Jetzt verrät sie ihre Tricks, wie man auch jenseits der Größe 36 zur Fashionista wird.

Candice Huffine zählt zu den erfolgreichsten Plus-Size-Models der Welt. 2011 gelang ihr mit einem Cover der italienischen „Vogue“ der Durchbruch. Seitdem kämpft Huffine dafür, dass auch runde Damen Spass an ihrem Körper und an Mode haben. „Einige Styling-Regeln für kurvige Frauen  sind vorsintflutlich. Es ist Zeit, sie ein bisschen aufzumischen“, erklärt das Model gegenüber „Vogue.com“ – und verriet auch gleich ihre fünf wichtigsten Styling-Tipps:

1. Starten Sie mit der richtigen Unterwäsche
„Ich trage gerne nahtlose Unterwäsche in Nude. Das ist zwar nicht sexy, aber so können Sie die Silhouette Ihrer Kleidung am Besten in Szene setzen. Viele Frauen lieben formende Unterwäsche, aber ich bevorzuge hauchzarte T-Shirt-BHs. Natürlich ist Spitzen-Lingerie perfekt, um zu verführen, aber die kann man unterm T-Shirt oder einer Bluse immer sehen. Deshalb mag ich es für drunter gerne schlicht und einfach.“

2. Die richtigen Stellen betonen
„Das Entscheidende ist, den Akzent auf die Stärken ihres Körper zu legen. Gürtel als Akzent sind zum Beispiel oft zu viel, etwa über einem T-Shirt. Das betont die Taille, was unvorteilhaft aussehen kann. Ich liebe meine Beine. Ein einfacher, klassischer Pump lässt sie länger aussehen. Alles mit einem Riemchen um die Knöchel vermeide ich, das unterbricht die natürliche Linie des Beines, wenn ich ein Kleid trage.“

3. Muster sind ein Muss
„Man sagt, dass kurvige Frauen am besten Schwarz tragen. Dabei kann ein tolles Muster durchaus schmeichelnd wirken. Es geht nur darum, erst die perfekte Silhouette zu wählen. In voluminösen, gemusterten Kaftanen gehen Sie unter. Also Finger weg davon. Besser zu einem gemusterten Anzug mit schmaler Hose und figurbetontem Blazer greifen. Klar, der Print-Komplett-Look ist etwas für sehr Mutige. Fangen Sie daher doch einfach mit einem gemusterten Blazer an und kombinieren Sie ihn mit Ihren schwarzen Basics.“

4. Setzten Sie auf neue Proportionen und perfekte Schnitte!
„Nicht alles muss Elastan enthalten, damit es gut sitzt. Meine Geheimwaffe ist ein perfekt geschnittener Blazer, der alles zusammen hält. Schon kleine Veränderungen können einen Look von unförmig in schmeichelnd verwandeln – zum Beispiel, wenn Sie Ihre Rock- oder Hosenlänge nur ein wenig  kürzen.“

5. Halten Sie sich niemals an Regeln
„Viele Leute lassen sich davon einengen, was kurvige Frauen tragen dürfen und was nicht. Lassen Sie sich nicht von Regeln leiten und haben Sie keine Angst davor, neue Dinge auszuprobieren.“

  • 1/6

    Foto: Getty Images

    Lederhotpants? Warum nicht!

    Candice Huffine lässt sich den Spaß an Mode auch mit einer Kleidergröße 44 nicht nehmen und trägt sogar Leder-Hotpants. Für noch mehr runde Looks von Candice, bitte weiter klicken!

Anzeige

Der Look zum Nachshoppen:





Blogs