4 Styles gegen Frizz

Das sind die besten Frisuren bei Regen

Regen Teddymantel Frisur
Regen zerstört jede Frisur – auch der liebste Teddymantel hilft da nicht. Zum Glück gibt es Frisuren, die perfekt für jeden Regenschauer sind
Foto: Getty Images

Regen ist der Frisurentod. Fällt Wasser vom Himmel, wird durch die Feuchtigkeit selbst die gezähmteste Krause zu neuem Leben erweckt. Besondere Power bekommt sie bei Nieselregen, der sie Stück für Stück von innen aufzupumpen scheint. Dabei gibt es ein paar Frisuren, die der Haarkatastrophe entgegen wirken können.

Flechtfrisuren

Egal, ob Krause oder super glatt, mit Flechtfrisuren zähmen Sie jede Haarstruktur – und sind immer stilvoll. Damit die Flechtfrisur jedes Wetter von Nieselregen bis Mega-Schauer übersteht, werden die offenen Haare in einem ersten Schritt mit glättenden Stylingprodukten oder einer kleinen Menge Haaröl versehen und glatt gekämmt. Vorsicht: Wer zu fettenden Ansätzen neigt, sollte diese aussparen. Anschließend werden die Haare zu einem festen Zopf geflochten. Besonders einfach und immer stylisch: Sie binden einen hohen Pferdeschwanz und flechten diesen bis zu den Spitzen.

Blake Lively Zopf

Schauspielerin Blake Lively trägt ihn oft spazieren: einen hoch angesetzten, geflochtenen Zopf. Der eignet sich wunderbar als Regenfrisur.
Foto: Getty Images

Locken

Damen mit lockigen Haaren können die Krausen-Misere wunderbar in einen Trumpf verwandeln. Kommen Sie dem Regen zuvor und lassen Sie die Locken frei. In das nasse oder mindestens feuchte Haar wird ein Anti-Frizz-Stylingprodukt für Locken geknetet. Anschließend trocknen die Haare an der Luft oder werden mit einem Diffusor fast trocken geföhnt. Hitzeschutz und Öl für die Spitzen nicht vergessen! Den Rest übernimmt dann der Regen. Sie brauchen nur zwischendurch mal nachkneten.

Locken

Locken können bei Regen richtig toll aussehen – mit der richtigen Vorarbeit
Foto: Getty Images

Auch interessant: Probleme mit Frizz? Haartrockner mit Ionentechnik bändigen krauses Haar

Sleek

Die Längen können entweder glatt herunter hängen oder zu einem sleeken Zopf gebunden werden. Haarspray sorgt für das Finish.

Sleek Miu Miu

Der Sleek-Look ist absolut angesagt. Das zeigten auch die Models auf dem Runway von Miu Miu im März 2019
Foto: Getty Images

Updo

Absolut bürotauglich und selbst bei Regenwetter ordentlich ist der Updo, also eine Hochsteckfrisur. Damit der Updo seinen Zweck erfüllt, muss er sleek und fest sein. Entsprechend werden auch hier die Haare mit glättenden Stylingprodukten glatt gekämmt und zu einem engen Dutt gebunden. Gut funktioniert das mit einem Dutt im Nacken zum Mittelscheitel.

Auch interessant: 6 Regenmäntel, die richtig stylisch aussehen

Einen schicken und gleichzeitig sehr praktischen Nacken-Dutt zum Mittelscheitel zeigt Herzogin Meghan
Foto: Getty Images

Das hilft gegen Frizz

Neben den passenden Regen-Frisuren gibt es ein paar Dinge, die Sie präventiv bei Regenwetter tun können. Gegen Frizz hilft an erster Stelle, auf die Haarwäsche zu verzichten. Die vom Körper produzierten Öle beschweren das Haar und verhindern zumindest teilweise das unkontrollierbare Kräuseln. Fetten die Ansätze bereits nach, kann Trockenshampoo helfen. Trockene Spitzen können angefeuchtet und mit Haaröl oder Conditioner geschmeidig gemacht werden. Ebenfalls hilfreich sind diverse Styling-Produkte, die ihren Fokus auf Anti-Frizz legen, ebenso wie Haaröl, das das Haar ebenfalls beschwert.

Themen