Victoria & David Beckham auf der französischen „Vogue“

Victoria & David auf der französischen „Vogue“
von Christine Korte
Oh, là là, la Beckhams!

Victoria (39) und David Beckham (38) zieren nicht nur das Cover der Weihnachtsausgabe der französischen „Vogue“, sondern verraten im Magazin auch Intimes aus ihrem Leben. Warum? Weil Victoria für diese Ausgabe den Job von Chefredakteurin Emmanuelle Alt (46) übernahm.

  • Victoria & David Beckham auf der französischen „Vogue“

    1/5

    Foto: Inez & Vinoodh for Vogue Paris

    Das coolste Pärchen der Modeszene: Victoria und David Beckham zieren das Cover der aktuellen Ausgabe der französischen „Vogue“. Victoria agierte gleichzeitig als Gast-Chefredakteurin

Familien-Fotos, Zeichnungen ihrer vier Kinder, Vics schönste Weihnachts-Erinnerungen und Kritzeleien von Töchterchen Harper (1) – in der aktuellen Ausgabe der französischen „Vogue“ verrät uns Victoria Beckham als Gast-Chefredakteurin echte Insides aus ihrem Familien-Leben.

Anzeige

David Beckham (38) stand ihr bei dieser Aufgabe nicht nur auf dem Cover zur Seite. Laut Team begleitete er Victoria während ihrer gesamten Arbeitszeit bei dem Hochglanz-Magazin. Das Ergebnis ihrer Tätigkeit: Neben Einblicken in Victorias Privatleben darf der Leser auch hinter die Kulissen ihres Modealltags schauen. So zeigt sie Backstage-Bilder ihrer letzten Show in New York oder sich selbst ganz privat beim Tee in London mit ihren Mode- und Kunstfreunden wie Valentino Garavani, Marc Jacobs oder Anish Kapoor. Außerdem verrät Victoria den Lesern ihre liebsten Paris Hot-Spots.

Der Kommentar von Emmanuelle Alt über ihre Gast-Chefredakteurin: „Wir haben den Chefposten einer Frau anvertraut, die sich als das komplette Gegenteil ihres Images entpuppte. Sie ist spontan, humorvoll, bescheiden mit der richtigen Dosis Ehrgeiz. Und wie alle Menschen, die etwas mit Leidenschaft machen, ist Victoria eine Perfektionistin.“

Übrigens ist das nicht Victoria Beckhams erstes „Vogue“-Cover. Sie tauchte bereits auf dem Titelbild der russischen, der indischen und dreimal auf dem Cover der britischen „Vogue“ auf. 


Kommentare


Blogs