Wann ist ein Mann ein Mann?
Kim Cattrall findet „Fifty Shades of Grey“-Star unattraktiv

Ja, die Rolle von Christan Grey in „Fifty Shades of Grey“ hätte offenbar besser besetzt werden können. Alles schon gehört. Jetzt muss Jamie Dornan (32) die Kritik zum gefühlt tausendsten Mal über sich ergehen lassen: Diesmal kommt sie von „Sex and the City“-Star Kim Cattrall (58).

  • Kim Cattrall

    Foto: Getty Images

    Kim Cattrall hätte lieber einen vollbärtigen Christian Grey gesehen.

Wenn sich Jamie Dornan in „Fifty Shades of Grey“ das T-Shirt vom Leib reißt und sein Sixpack zum Vorschein kommt, schmelzen Millionen Frauen dahin – außer Kim Cattrall. Die Samantha aus „Sex and the City“ erklärt im Gespräch mit „The Independent“, dass sie den eigentlich recht attraktiven Hauptdarsteller der SM-Besteller-Verfilmung durchaus von der Bettkante stoßen würde.

Anzeige

Nur mit Bart ein echter Mann?
„Für mich sieht er nicht wirklich wie ein echter Mann aus“, gesteht Cattrall frei heraus. Vielleicht läge das an ihrem Alter, meint sie beschwichtigend, aber „er sieht aus wie ein kleiner Junge. Ich steh‘ drauf, wenn Männer auch wie welche aussehen.“ Während Jamie Dornan aktuell wieder Vollbart trägt, glänzte er in „Fifty Shades of Grey“ noch mit glatt rasierten Wangen. Für Kim sieht er so offenbar zu sehr wie ein „Milchbubi“ aus.

Drei Sekunden „Fifty Shades of Grey“ haben gereicht
Dabei hat Kim Cattrall den Film noch nicht einmal in kompletter Länge gesehen, wie es scheint. Ihr Urteil habe sie sich schlicht beim Anschauen des Trailers gebildet: „Ich hab‘ die Vorschau gesehen. Und man sagt doch, dass sich innerhalb von drei Sekunden entscheidet, ob man jemanden attraktiv findet. Tja, und wie soll ich sagen, ich dachten eben ‚Nein, danke‘“.


Kommentare


Blogs