David Beckham als Designer
So viel Victoria Beckham steckt in seinen Kreationen

Seitdem David Beckham (39) seine Fußballschuhe an den Nagel gehängt hat, probiert er sich als Designer. Fashion-Ikone Victoria Beckham (40) darf zwar mal Tipps geben, die wichtigen Entscheidungen für seine Kollektion trifft der Ex-Nationalspieler aber selbst.

Victoria Beckham hat sich nach den „Spice Girls“ einen Namen als Modedesignerin gemacht. Und auch ihr Mann scheint in der Fußball-Rente eine Fashion-Karriere anzustreben. David Beckham steht nicht nur regelmäßig als Model vor der Kamera, für das schwedische Modehaus H&M brachte er auch eine Unterhosen-Linie heraus. Doch damit nicht genug: Der ehemalige Profi-Kicker wurde nun von der britischen Bike-Marke Belstaff als Designer angeheuert.

Anzeige

Wer aber glaubt, dass Modeprofi Victoria Beckham hinter den Kreationen ihres Mannes steckt, irrt. „Ich habe offensichtlich Glück, eine Frau zu haben, die ein großartiges Auge besitzt. Aber natürlich treffe ich bei meinen Kollektionen meine Entscheidungen so, wie sie es bei ihren macht“, stellt David Beckham im Gespräch mit „Access Hollywood“ klar. Das heißt aber nicht, dass sich Becks nicht mit Victoria Beckham austauscht. „Sie zeigt mir ihre Ideen und fragt mich, was ich denke, und ich tue das Gleiche“, so der Brite.

Der Fußballstar gerät sogar richtig ins Schwärmen: „Das ist das Großartige daran, verheiratet zu sein. Das ist das Großartige daran, einen Partner beziehungsweise eine Frau zu haben, die so ein Auge hat. So haben wir uns über die Jahre zu diversen Sachen beratschlagt, etwa was wir für unsere Marken oder Kollektionen entwerfen oder sogar was wir anziehen. Also ist es gut, jemand so Talentiertes wie sie zu haben.“ Das Stilgefühl habe Victoria Beckham auch an ihre Kinder vererbt: „Sie sind sehr stylish“, berichtet der Papa David Beckham stolz.


Kommentare


Blogs