Diana von Fürstenberg: Designerin feiert 40 Jahre Wickelkleid

Diane von Fürstenberg hat den Dreh raus!
von Christine Korte
Happy Birthday: 40 Jahre Wickelkleid

Designerin Diane von Fürstenberg (66) hat 1973 mit der Erfindung des Wickelkleids ein Stück Modegeschichte geschrieben. Ihr Signature-Dress ist nicht nur weltberühmt, sondern auch bei allen Damen – ob Star oder Hausfrau, dick oder dünn – beliebt. STYLEBOOK erklärt den Klassiker.

  • 1/11

    Foto: Getty Images

    Schauspielerin Amy Adams (38) trägt ein Modell mit funky Afro-Prints aus der kommenden Herbstkollektion – das Kleid bringt ihren kleinen Busen perfekt zur Geltung

Das Wickelkleid katapultierte die belgisch-amerikanische Modeschöpferin für immer auf den Mode-Olymp. Während man Coco Chanel († 87)  mit dem kleinen Schwarzen assoziiert, wird Diane von Fürstenberg mit dem Wickelkleid in Verbindung gebracht. 

Anzeige

Vor genau 40 Jahren designte sie das Figuren-Wunderkleid. Kein Dress bringt den weiblichen Körper so gut zur Geltung – es pusht das Dekolleté und kaschiert starke Hüften. Deshalb fahren nicht nur Stars, sondern auch Normalo-Frauen jeder Größe darauf ab.

Mittlerweile hat die Designerin unzählige Variationen ihres Signature-Pieces kreiert. In jeder Kollektion gibt es mindestens ein neues Modell und eins schaffte es sogar ins Metropolitan Museum of Art in New York. Mit diesem Erfolg hatte Fürstenberg damals allerdings nicht gerechnet.

„Ich hatte keine Ahnung, dass es so ein Phänomen werden würde“, verrät die Designerin gegenüber der britischen „Vogue“. „Es war wohl der richtige Ort zur richtigen Zeit. Ein ganz einfaches Kleid. Aber ich glaube das hat es so besonders und zeitlos gemacht. Es ging mir nur um die Frauen, es schmeichelt ihrem weiblichen Körper und es hat ihnen Unabhängigkeit und Macht gegeben – und das tut es heute noch.“

Da bleibt uns nur noch eines zu sagen: Alles gute zum Geburtstag! Sehen Sie 40 Jahre Wickelkleid – in der Bildergalerie.

Der Look zum Nachshoppen:


Kommentare


Blogs