Meeega-Haare!!! | Diese Zwillinge begeistern mit XXXL-Frise

Foto: Hugo

Meeega-Haare!!!
von Laura Pomer
Diese Zwillinge begeistern mit XXXL-Frise

Wie cool sind DIE beiden denn bitte?! STYLEBOOK.de stellt die eineiigen Zwillinge Cipriana Quann und TK Wonder (29) vor, die mit ihrem bildschönen Aussehen und stylishen Looks – aber vor allem mit diesen unglaublichen Afro-Mähnen! – gerade die Fashion-Welt erobern.

. Kein Wunder, dass Mode- und Streetstyle-Fotografen die beiden nur zu gerne vor die Linse zerren und Bilderstrecken mit den beiden mehr und mehr Magazine füllen. Ihre Haare sind DER Hit – dabei ist es gar nicht lange her, da wären beide Schwestern sie am liebsten los gewesen!

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!


Afro-Haar ist „eine Lebensentscheidung“

Nur die wenigsten von uns können sich wohl vorstellen, wie schwer es sein muss, eine derartige Haarpracht zu bändigen. Sie verlangt EXTREM viel Pflege, bestätigt uns der Berliner Friseur Michael Manthei. „Afro-Haare sind unbeschreiblich trocken. Sie benötigen spezielle Produkte zum Nachfeuchten und Nähren, und zwar ständig.“ Die meisten Trägerinnen vertrauen ihre Mähne daher den Profis im Afro-Shop an, wo sie geflochten und in regelmäßigen Sitzungen mit einer hierfür vorgesehenen Aufbaucreme versorgt wird. So ein Afro ist also ziemlich viel Arbeit – „eine Lebenseinstellung“, wie Manthei es nennt. Und im Fall der schönen Zwillinge eine, zu der sie sich erst durchringen mussten.


Aus Makel mach Markenzeichen

Jahre über Jahre hatten die Schwestern horrendes Geld investiert, um ihre üppigen Schöpfe per chemischer Glättung und Ähnlichem zu zähmen; irgendwann war das Gesparte erschöpft und die Nase voll. TK Wonder fing mit 16 an, ihre Besonderheit zu feiern, Cipriana zog mit 21 nach – zunächst ganz pragmatisch und aus ökonomischen Gründen. Wie viel Bedeutung darin steckte, merkten sie spätestens durch die Bestätigung von außen. „Es ging uns bald darum, mit Stereotypen zu brechen“, erklärt TK Wonder, „in der Gesellschaft hatte sich immerhin eine Abfälligkeit gegenüber dem Afro-Look eingeschlichen.“

Bloggerin mit Busch und Message

Ihrer neuen Sprachrohrfunktion schafften sie eine Plattform. Zusammen mit einer Dritten im Bunde, Freundin Nikisha Brunson, stecken sie hinter dem Blog „Urban Bush Babes“, der Mode- und Lifestyle-Themen behandelt, aber vor allem das, was sie erst selbst zu lieben lernen mussten – ihr natürliches Haar. Das trifft einen Nerv und kommt richtig gut an. So wurde Cipriana erst Anfang dieser Woche vom Online-Portal „Byrdie“ als eine von „Fünf bahnbrechenden Frauen, die die Bedeutung von Schönheit neu definieren“ gefeiert.
 

@ByrdieBeauty: Five Trailblazing Women Who Are Redefining What It Means To Be Beautiful ▫️▫️▫️ "As participants in the beauty industry, we sometimes forget to look for beauty inspiration in nontraditional places. So this year, to celebrate our sisterhood as genuinely as possible, we wanted to expand our source of beauty inspiration by turning to five trailblazing women who are redefining what it means to be beautiful." -Byrdie Beauty ▫️▫️▫️ For Cipriana Quann, one-half of the online publication Urban Bush Babes, loving her natural hair was a process. In her Byrdie exclusive, Quann opened up about her struggles to accept it. She explains how she fought her natural hair for years, trying to conform to what she thought others viewed as ideal and beautiful. Ultimately, however, she found her greatest inspiration in her mom. “I wanted to represent the kind of beauty I felt most comfortable with and idolized when I was younger, which was my mother’s image,” she told us. “I was done with masking my identity to represent a false beauty to please the standards of others. Beauty is in the eye of the beholder, and at the end of the day, I realized the most important beholder was me.” ▫️▫️▫️ 🙏🏾 Thank you to Byrdie Beauty for including me amongst some inspiring women; @Nuralailalov @AmandlaStenberg, @RubyRose and @HariNef. ▫️▫️▫️ Photo 📷: @terrygates ▫️▫️▫️

Ein Beitrag geteilt von Cipriana Quann (@ciprianaquann) am

Und apropos Schönheit, weil sie beide selbst super hübsch anzusehen und herrlich ungewöhnliche Typen sind, werden die Mädels aus Baltimore immer häufiger als Models engagiert – so geschehen kürzlich für die „I am Hugo Kampagne“ von Hugo für eine H&M-Kooperation und viele, viele mehr.

  • TK Wonder, Cipriana Quann

    Foto: Hugo

    Hier posen die stylishen Schwestern für Hugo, die junge Linie von Hugo Boss


Anzeige: Für beeindruckende Frisuren ist dieses Styling-Tool genau das Richtige!

Cipriana ist längst bei IMG-Models unter Vertrag. Und auch wenn ihre bessere Hälfte ihr dabei oft zur Seite steht, hat sich TK Wonder noch etwas mehr der Musik verschrieben: als Sängerin, die auch mal gerne auf Elektro-Beats rappt. Wie das klingt, kann man sich auf ihrem Instagram-Account zu Gemüte führen. Sofern man von den Mega-Haaren nicht allzu abgelenkt ist.

Wrote these rap lyrics last night over #blackstar #brownskinlady instrumental #mosdef #talibkweli #yasiinbey *Lyrics: Some girls emulate half the s**t they see is fake/ In the magazines envision how they look with thinner waist Changed within their inner state Not talking about the road you take but way they view themselves gradually grew into hate Brown skin on the tv screen Don't look like them why in teens soon as old enough they fiend for lightening cream and contacts green Slave mentality/ light skin better actually Not reality but some state it factually "Oh because her skin fair, that's why got that good hair." If the texture different then it's bad should change how I wear? What I got from the womb/ girls not even fully bloomed thinking what they change about themselves soon as shed cocoon Think not pretty enough/ why she got her titties stuffed Think that makes a woman why in city doing silly stuff Compare on Instagram/ one thing should understand beauty has no standard don't care what you see in ads from brands think certain kind of black marketable know that for fact/ sometimes have a token and think they should get kudos for that Dark, light, brown skin lady Some think skin tone defines beauty and that's crazy Some girls and boys think like that Don't know hate themselves cuz black Biggest epidemic to black hoods since introduced to crack

Ein Beitrag geteilt von Tk Wonder (@tk_wonder) am


Ohnehin gewähren die Schwester auf ihren beiden Instagram-Accounts – ciprianaquann und tk_wonder – regelmäßige und spannende Einblicke in ihr Leben. Wer wissen will, was die schönen Twins tragen, essen und unternehmen, ist auf ihren sozialen Netzwerken also genau richtig.


Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!

Anzeige


Blogs