Stylebook-Logo
Beauty-Trend für Männer: Der Dutt für ihn

Foto: Getty Images

In oder schlimm?
von Laura Pomer
Hollywood trägt Herren-Dutt

Unbemerkt ist ein Haartrend bei Promi-Männern herangewachsen: Der Dutt an IHM begegnet uns immer öfter, auf der Bühne und dem roten Teppich. Zugegeben, die Frisur ist praktisch. Aber wirklich auch was für Kerle?

  • Joaquin Phoenix mit Dutt

    1/10

    Foto: Getty Images

    Joaquin Phoenix (39)

    Trotz Anzug und Krawatte sah Phoenix auf den Golden Globes vergangene Woche reichlich verzottelt aus. Zum Glück dürfte der Dutt bald fallen: der Schauspieler ist für die Rolle des Lex Luthor in der „Batman“-Fortsetzung im Gespräch. Und der Kult-Bösewicht trägt Glatze


Langhaarige Männer mit Dutt sind nichts Unbekanntes. Er ist beliebt als Freizeitlook, beim Sport, an Profi-Kickern oder Skater-Typen. Man kann ihn mögen oder nicht, aber: In diesem Rahmen könnte man den Dutt als passend bezeichnen.

Anzeige

Dass sich aber jetzt auch männliche Top-Stars damit zeigen – und zwar im Gala-Look auf dem roten Teppich! – ist neu. Und irritierend.

Bei den Golden Globes Mitte Januar waren gleich mehrere Herren mit Knödelfrisur zu sehen, darunter Schauspieler Joaquin Phoenix (39) und Kollege Jared Leto (42). Der nahm in der Aufmachung sogar einen Preis entgegen, für die beste Nebenrolle im Film „Dallas Buyers Club“.

Selbst im Anzug lautet das Styling-Gebot also inzwischen: immer locker bleiben. Frei nach dem Motto, „mir doch egal, wie das aussieht“, binden sich die Stars die Haare scheinbar unbedacht zum Knödel zusammen. So darf das Ganze wohl als Ausdruck purer Lässigkeit gedeutet werden...

So richtig animalisch-männlich finden wir den Dutt am Dude trotzdem nicht. Was meinen Sie?

Herrendutt: in oder schlimm?

  • Top! 1081
  • Flop! 914

Prominente Beispiele finden Sie in unserer Bildergalerie




Kommentare