Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Im Check

Wie innovativ ist „Nui Cosmetics“ aus „Die Höhle der Löwen“?

Kosmetika
Der Kosmetikmarkt ist riesig, die Auswahl kaum zu überblicken Foto: Getty Images

Naturkosmetik in stylisch – das war die Vision von Gründerin Swantje van Uehm. Herausgekommen ist „Nui Cosmetics“, eine vegane Beauty-Marke, die sie bei der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ vorstellte und dort sogar eine Investorin für ihre Idee begeistern konnte. Aber ist das Ganze wirklich innovativ? STYLEBOOK machte den Check.

Dass die Inhaltsstoffe von Make-up nicht immer unbedenklich sind, ist nichts Neues. Und dass Naturkosmetik gerne mal ein Öko-Image anhaftet, auch nicht. Mit „Nui Cosmetics“ will Gründerin Swantje van Uehm jetzt aber eine Marke geschaffen haben, die beide Probleme lösen soll: Ihr Make-up soll sowohl in Sachen Qualität und Ästhetik mit altbekannten Beauty-Produkten mithalten können, dabei aber vegan und nachhaltig sein.

Was steckt hinter „NUI Cosmetics“?

In herkömmlichen Lippenstiften ist für die rote Farbe oftmals Karmin, also Schildläuse-Blut, enthalten. Für Gründerin Swantje Grund genug, um ihre Lippenstift-Wahl zu überdenken. Nachdem das Naturkosmetik-Angebot sie nicht überzeugen konnte, machte sie ihr eigenes Ding: „Nui Cosmetics“, das ist „High-Performance-Naturkosmetik, die unserem Bedürfnis nach Ästhetik zu 100 Prozent gerecht wird und dabei clean, vegan und nachhaltig bleibt“, wie es auf der Website heißt.

Auch interessant: Nach DHDL-Deal! So ging es für die „Presize“-Gründer weiter

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Mittlerweile reicht die „Nui“-Make-up-Palette weit über roten Lippenstift hinaus: Foundation, Concealer, Rouge, Mascara – das alles gibt es bei dem „Conscious-Beauty“-Start-up in vegan, ohne chemische Inhaltsstoffe und in stylischer Verpackung aus recyceltem Material. Das Ganze hat allerdings auch seinen Preis: Für eine Foundation muss man etwa 38 Euro hinblättern, einen Lippenstift gibt es für ca. 29 Euro – im Vergleich mit Nicht-Naturmarken aus der Drogerie nicht gerade günstig.

Auch interessant: „gitti“-Nagellack-Erfinderin verrät ihre drei Erfolgsgeheimnisse

Wie innovativ ist „NUI Cosmetics“?

Keine Frage, der Ansatz ist sinnvoll, neu ist die Idee von lifestyliger Naturkosmetik aber keineswegs. Es gibt mittlerweile unzählige Naturkosmetik-Marken, die alles andere als angestaubt wirken. Dazu gehören beispielsweise „Und Gretel“ oder „Hynt Beauty“, um nur einige der „Nui“-Konkurrenten zu nennen. Und auch alteingesessene Marken wie „Dr. Hauschka“ oder „Santé“ können mittlerweile in Sachen Packaging und Produktpalette locker mit den Nicht-Naturmarken mithalten. Aber: Die Konkurrenz auf dem Natur-Beauty-Markt ist im Gegensatz zu „Nui Cosmetics“ nicht immer zu 100 Prozent vegan. Und trotz der gewaltigen Konkurrenz ist Swantjes Unternehmen bereits profitabel.

Auch interessant: Was steckt hinter dem DHDL-„Fettpölsterchenglätter“?

Trotzdem: Auch den Löwen war es letztlich zu wenig Innovation, vier von fünf Investoren stiegen direkt aus. Nur Judith Williams ließ sich auf Verhandlungen ein, verlangte statt der gebotenen 20 aber 40 Prozent für die gewünschten 250.000 Euro – ein Angebot, das sich Gründerin Swantje nicht entgehen ließ. Fortan wird sie „Nui Cosmetics“ mit der erfahrenen Beauty-Unternehmerin an der Seite weiterentwickeln und dann auch gemeinsam an der nötigen Innovation arbeiten.