Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Make-up

Wer steckt hinter Banana Beauty? Make-up-Label im Porträt

Frau, die Lippenstift aufträgt
Banana Beauty ist bekannt für seine Lipglosse und Lippenstifte – aber wer steckt eigentlich hinter der Beauty-Marke?Foto: Getty Images

Banana Beauty ist ein noch junges Make-up-Label aus Berlin. Wer dahintersteckt, was die Mission ist und wofür es Kritik hagelt – STYLEBOOK hat die spannendsten Infos zusammengetragen.

Wofür steht die Beauty-Brand?

„Go Bananas!“ heißt das Motto von Banana Beauty – übersetzt bedeutet das so viel wie „Sei(d) einfach ein bisschen verrückt!“ Doch warum nennt sich das Label überhaupt „Banana Beauty“? Was hat die Frucht mit Schönheit zu tun? Dazu schreibt das Berliner Label auf seiner Website: „Bananen sind cool! Ja, ihr Lächeln ist ein bisschen schief und nein, sie sind nicht zwingend makellos. Aber hey: Dafür sind sie absolut einzigartig.“ Und das sei auch die Philosophie von Banana Beauty:  „Schönheit ist individuell. Und sie beginnt mit einem echten Lächeln. Unsere Produkte wollen nicht nur, dass du gut aussiehst, sie wollen, dass du dich gut fühlst.“

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Das Berliner Label wurde 2018 gegründet. Im Oktober des selben Jahres wurden die ersten Produkte in Deutschland lanciert – vom Liquid Lipstick (24,99 Euro) bis zum Eyebrow Gel (24,99 Euro). 260.000 Follower hat die Make-up-Marke mittlerweile auf Instagram gesammelt. Ex-„Bachelor“-Kandidatin Sarah Harrison (2,7 Millionen Insta-Follower) ist eine von vielen, die für Banana Beauty bereits geworben hat. Wie wichtig Instagram fürs Marketing ist, zeigt eine neue Studie: Demnach erschienen 2020 über 90 Prozent der insgesamt knapp 1,2 Millionen in Social Media abgesetzten Beauty-Posts auf Instagram, berichtet Internetworld.

Banana Beauty gehört zu Henkel

Das Label hat sich in der Online-Community einen Namen gemacht und gehört mittlerweile mehrheitlich zum Henkel-Konzern, der auch Marken wie Persil, Fewa und Pattex unter seinem Dach vereint. Was bedeutet die Übernahme, wo geht die Reise jetzt hin? „Banana Beauty hat es sich zum Ziel gesetzt, Make-up als eine Form der Selbstentfaltung zu revolutionieren“, heißt es auf STYLEBOOK-Nachfrage. „Unsere Mission? Anders zu sein als die existierenden Beauty-Brands auf dem Markt. Wir wollen mit alten Schönheitsidealen brechen und sie neu definieren, denn genau das macht für uns eine Beauty-Marke aus. Zudem sind alle unsere Produkte vegan – ein Anspruch, der für uns absolut selbstverständlich ist.“

Auch interessant: Wer steckt hinter dem Beauty-Label „HelloBody“?

Coole Looks, fragwürdige Inhaltsstoffe?

Banana Beauty lässt sich bei seinem Make-up nach eigenen Angaben täglich „von all den tollen und lebhaften Looks inspirieren“ , die einem in Berlin begegnen. Codecheck berichtet im Februar 2021 jedoch, dass die Inhaltsstoffe alles andere als „toll“ seien: Demnach sollen die Lippenstifte nicht nur Mikroplastik, sondern auch PEGs enthalten. PEG steht für Polyethylenglykol. Laut Reformhaus ist der Hauptstoff der PEGs Ethylenoxid, das wiederum erbgutschädigend und krebserregend sein kann.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für