Sarah Jessica Parker mit 50
„Ich bin immer noch ich“

Im März ist Mode-Ikone und Hollywoodstar Sarah Jessica Parker 50 geworden. Das Alter hat für die „Sex and the City“-Darstellerin allerdings rein gar nichts verändert, wie sie nun in einem Interview erklärt.

Viele Frauen haben Panik vor dem nächsten runden Geburtstag – egal, ob die große 30, 40 oder 50 an die Tür klopft. Dabei ist das Alter nichts weiter als eine Zahl, versichert Sarah Jessica Parker. Seit ihrem 50. Geburtstag im März habe sich nicht viel geändert.

  • Sarah Jessica Parker

    Foto: Getty Images

    Auch mit 50 noch ein echtes Style-Vorbild: Sarah Jessica Parker

Alles beim Alten
„Ich fühle mich immer noch wie ich“, erklärt sie im „People“-Interview, „an Tagen, an denen ich von mir selbst enttäuscht bin, wie auch an den Tagen, an denen ich stolz auf mich bin.“ Das gefürchtete Alter sei dabei völlig irrelevant – obwohl auch Sarah Jessica Parker reflektiert: „Ich denke, dass ich später darüber nachdenken werde, wie es mit 50 war. Genau so, wie man auf seine 20-er zurückblickt.“

Sarah Jessica Parker würde nichts ändern
Und welchen Rat würde sie ihrem 25-jährigen Ich gern mit auf den Weg geben, wenn sie könnte? „Ich würde vermutlich mit dem anfangen, was ich mir auch heute immer wieder sage: Die Meinung anderer über dich darf niemals deine eigene Meinung über dich werden.“ Letztlich würde Sarah Jessica Parker ihr jüngeres Ich auch rückwirkend nicht groß verändern wollen. „Es ist so wahnsinnig wichtig, eigene Erfahrungen zu machen“, weiß die dreifache Mutter.

Anzeige


Kommentare


Blogs