Raúl Richter verabschiedet sich von „GZSZ“
Neue TV-Projekte sind schon in Sicht

Seinen letzten Drehtag bei „GZSZ“ hat Raúl Richter (27) bereits hinter sich, für die Fans steht der Abschied noch aus. Doch bevor es zu seinem letzten dramatischen Auftritt in der Daily-Soap kommt, beruhigt Raúl die Zuschauer: Er bleibt dem Fernsehen auch in Zukunft treu.

Für die Fans von „GZSZ“ war es eine schlechte Nachricht: Raúl Richter verlässt die Serie noch dieses Jahr. Seit 2007 hatte der Schauspieler den Womanizer Dominik Gundlach bei „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ gemimt. Nun scheidet Raúl jedoch ohne Option auf eine Rückkehr aus der Soap aus. Es wurde bereits bekannt, dass Dominik einen tragischen Serientod sterben wird.

Anzeige

„Der Abschied ist traurig nach so vielen Jahren“, gesteht Raúl Richter im Interview mit dem „OK!“-Magazin. Dennoch steht er zu seiner Entscheidung, „GZSZ“ den Rücken zu zukehren: „Ich bin jetzt 27 und hab Bock auf was Neues!“ Das Ende seiner Fernseh-Karriere sei der Ausstieg aber nicht. Der Mädchenschwarm verspricht: „Ich werde nicht von der Mattscheibe verschwinden. Ich bin schon in Gesprächen für weitere Projekte.“

Was hinter diesen Projekten steckt, will Raúl Richter aber noch nicht enthüllen. Es wurde jedoch bereits spekuliert, ob der Soap-Star vielleicht statt als Schauspieler als Moderator zurück ins TV kehren wird. Bereits im vergangenen Jahr bewies er sein Talent als Show-Gastgeber: Gemeinsam mit Nazan Eckes (38) moderierte er „Deutschland sucht den Superstar“.

Von seinen „GZSZ“-Kollegen hat sich der Dominik-Darsteller bereits verabschiedet. Am 1. Oktober stand er noch ein letztes Mal vor der Kamera und wurde nach seiner Abschlussszene von den anderen Cast-Mitgliedern überrascht. Ein ganz besonderes Abschiedsgeschenk teilte Raúl Richter auf Facebook: eine Karikatur von allen „GZSZ“-Darstellern samt Autogrammen. Den Fans bleibt „Dominik“ aber noch ein wenig erhalten. Die letzte Folge mit Raúl Richter wird voraussichtlich erst am 27. November im Fernsehen laufen.


Kommentare


Blogs