„Die Leute sind nicht dumm“
Liam Hemsworth steht endlich zur Verlobung mit Miley Cyrus

Sind sie verlobt oder nicht? Seit Monaten führen Liam Hemsworth (26) und Miley Cyrus (23) ihre Fans an der Nase herum. Die Liebes-Reunion hat der australische Schönling zwar schon vor einigen Wochen bestätigt, zu den Verlobungsgerüchten schwieg er sich jedoch aus – bis jetzt.

Offensichtlich hat das Rätselraten ein Ende: Liam Hemsworth hat in der australischen „GQ“ wiederholt das Liebes-Comeback mit seiner On/Off-Flamme Miley Cyrus bestätigt und erstmals zu den Verlobungsgerüchten Stellung bezogen – zumindest indirekt. Die Fans sind auch ohne Bestätigung hinter den Beziehungsstatus der beiden gekommen, ist sich Liam sicher.

  • Liam Hemsworth, Miley Cyrus

    Foto: Getty Images

    Werden Liam Hemsworth und Miley Cyrus bald heiraten?

Das Bauchgefühl entscheidet
„Wenn ich etwas fühle, dann fühle ich es eben und will das ausleben“, stellt der Frauenschwarm aus „Independence Day“ klar. Er höre schlichtweg auf sein Herz: „Ich treffe meine Entscheidungen danach, was mich glücklich macht, was meiner Meinung nach richtig ist und was ich tun will. Darüber hinaus mache ich mir nicht zu viele Sorgen.“ Mit Miley Cyrus sei er glücklich, wie er unlängst im Gespräch mit „Entertainment Tonight“ versicherte. Auf öffentliche Beziehungsbekundungen warten die Fans aber vergeblich – sie wüssten es ohnehin schon. „Die Leute werden es herausfinden, sie haben es schon. Sie sind nicht dumm“, meint der Cover-Boy der „GQ Australia“.

Trennung war notwendig
Klingt ganz danach, als dürften die Befürworter von Miley und Liam nach wie vor auf eine Sommerhochzeit hoffen. Allerdings stellt sich die Frage: Wieso haben die beiden Turteltauben damals ihre Romanze beendet? „Wir bewegten uns in unterschiedliche Richtungen und es war einfach das, was geschehen musste. Wir waren beide superjung und es war eine gute Entscheidung zu der Zeit – wir beide brauchten das“, erklärt der jüngere Bruder von Chris Hemsworth (32).

Anzeige

Kommentare


Blogs