Kim Kardashian auf dem Cover der „Vogue“
„Ein Traum wird wahr“

Das warten und kämpfen hat sich für Kim Kardashian (33) gelohnt. Das April-Cover der US-„Vogue“ ziert sie mit ihrem Verlobten Kanye West (36). Was „Vogue“-Chefin Anna Wintour (64)wohl umgestimmt hat?

  • Kim Kardashian Kanye West Vogue Cover

    Foto: Condé Nast

    Sie hat es geschafft: Kim Kardashian ziert das Cover der „Vogue“. Vielleicht ein verfrühtes Hochzeitsgeschenk ihres Verlobten Kanye. Immerhin zählt Vogue-Chefin Anna Wintour als gute Freundin

War es Kims Hartnäckigkeit? Kanyes Einfluss auf Anna Wintour? Oder sieht „Vogue“-Chefin Wintour doch Fashionpotential bei dem Starlett?

Anzeige

Es ist wohl eine Mischung aus allem. Fakt ist: Kim Kardashian ziert gemeinsam mit ihrem Verlobten Kanye West das April-Cover der US-„Vogue“. Auf Instagram postete Kim das Cover-Foto mit den Worten: „Ein Traum wird wahr!!!“

Darauf trägt Kim Kardashian ein Brautkleid von Lanvin-Designer Alber Elbaz. Auch für die Fotos hat die „Vogue“ nur die Beste für den Job engagiert: Star-Fotografin Annie Leibovitz.

Was ist passiert? Denn: Bisher hatte Anna Wintour es immer strikt abgelehnt, Kim aufs Titelblatt der US-„Vogue“ zu nehmen. Die „Vogue“-Chefin machte keinen Hehl daraus, dass sie das TV-Starlett nicht leiden kann. Bisheriger Tenor: Nur über Wintours Leiche. So viel wir wissen, ist Wintour aber noch am Leben...

Anna Wintour dürfte bei ihrer Entscheidung sicher Kims und Kanyes Popularität auf Grund der anstehenden Hochzeit und die damit verbundene verkaufsfördernde Wirkung für ihr Heft im Hinterkopf gehabt haben.

Vielleicht hat ja schlussendlich die Romanze zwischen Kim und Kanye das harte Herz von „Icy Wintour“ einfach dahinschmelzen lassen...

Zum Cover-Shooting hat „Vogue“ ein Making-Off-Video veröffentlicht. Das kann man hier sehen.




Kommentare


Blogs