Thema

Buch enthüllt
Jay-Z hatte eine Affäre mit Rihanna

In einer neuen Biografie über Beyoncé (34) werden gleich mehrere Geheimnisse aus dem Leben der Pop-Ikone enthüllt. Unter anderem ist dort auch von einer Trennung von Jay Z (45) die Rede. Der Grund für das Liebes-Aus: Rihanna (27).

Trotz anhaltender Gerüchte: Beyoncé und Jay Z scheinen eine Bilderbuch-Ehe zu führen. Doch zwischenzeitlich soll es bei dem Supercouple mehr als nur gekriselt haben. Eine neue Biografie über Queen Bey wirft Fragen auf.

  • Rihanna, Jay Z

    Foto: Getty Images

    Rihanna und Jay Z so vertraut – ein Bild, dass Beyonce sicher Magengrummeln bereitet

Bey ließ sich verunsichern
Darin behauptet Autor J. Randy Taraborrelli, Beyoncé und Jay hätten sich etwa 2005 für ein Jahr getrennt. Damals hatte der Rapper gerade Nachwuchstalent Rihanna unter Vertrag genommen, woraufhin Gerüchte um eine Affäre der beiden aufkamen.

Obwohl diese angeblich nur von einem PR-Team verbreitet wurden, um RiRis Karriere zu pushen, sollen sie einen Keil zwischen Beyoncé und ihren späteren Ehemann getrieben haben. „Es war einfach ausgedacht. Aber Beyoncé wusste damals nicht, wie sie damit umgehen sollte“, so Taraborrelli im Interview mit „ET“.

Alles wieder in Butter
Die Konsequenz: „Sie haben ungefähr ein Jahr getrennt verbracht, weil Beyoncé nicht wusste, was sie von der ganzen Rihanna-Sache halten soll.“ Heute sei das Thema aber längst Geschichte – Bey und Jay Z sind seit 2008 verheiratet und haben die gemeinsame Tochter Blue Ivy (3). Auch die Beziehung zu RiRi sei nicht mehr angespannt: „Man kann mit Sicherheit sagen, dass Rihanna und Beyoncé Freundinnen sind.“

Anzeige

Kommentare


Blogs