Beyoncé und Jay-Z sichern sich Baby-Namen
„Blue Ivy“ ist jetzt ein Patent

Beyoncé (30) und ihr Gatte Jay-Z (42) haben sich die Rechte am Namen ihrer Tochter Blue Ivy schützen lassen. Ein gelungener Schachzug!

  • Beyonce, Jay-Z

    Foto: dpa Picture Alliance

    Am 07. Januar brachte Beyoncé ihre Blue Ivy Carter zur Welt. Die Sängerin und der Rapper Jay-Z wollen sich den Namen der Kleinen patentieren lassen

Um sicherzustellen, dass niemand außer sie selbst Profit aus dem Namen ihrer Tochter schlagen kann, haben die geschäftstüchtigen Eltern Beyoncé und Jay-Z die Marke „Blue Ivy“ laut MTV schützen lassen.

Anzeige

Aus gutem Grund: Denn bereits vier Tage nach der Geburt wollte der Designer Joseph Mbeh die Marke „Blue Ivy Carter NYC“ patentieren lassen und Kinderkleidung unter diesem Namen vermarkten. Das US-Patentamt erteilte eine Absage mit der Begründung, dass dies bereits der Name eines berühmten Babys sei. Auch eine weitere Anfrage, unter dem Namen „Blue Ivy Carter Glory IV“ ein Parfüm zu lancieren, wurde von der Behörde abgeschmettert wie „Daily Mail“ berichtet.

Dafür könnten sich nun Beyoncé und Jay-Z mit „Blue Ivy“ ihr ohnehin schon stattliches Bankkonto noch ein bisschen mehr vergolden. 

Nur eine klitzekleine Winzigkeit könnte ihnen dabei einen Strich durch die Rechnung machen: Eine Boutique in Sturgeon Bay im US-Bundesstaat Wisconsin hat sich den Namen „Blue Ivy“ bereits lange bevor die Sängeirn überhaupt schwanger war, patentieren lassen. Und könnten jetzt den großen Reibach machen.

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie doch Fan von Stylebook.de!

Kommentare


Blogs