Bodyscrubs, Peelings, Glossings – So polieren Sie sich auf
Alles neu macht der Mai!

So geht das Volkslied und so halten wir es auch dieses Jahr wieder mit Haut und Haaren. Heißt: einmal Frühjahrsputz bitte! Fahlem Teint, müdem Haar und rauen Füßen rücken wir mit Peelings, Masken und Bürsten zu Leibe.

  • Frühjahrsputz für die Haut

    1/5

    Foto: Getty Images

    Frühlingszeit in Sachen Pflege

    Ab Mai werden wir wieder in der Sonne liegen und faulenzen, kurze Röcke tragen und unsere Haare im Wind wehen lassen –  der ideale Zeitpunkt, um Körper & Haare streichelweich zu pflegen und auf den Sommer vorzubereiten

Wir freuen uns, dass endlich die Temperaturen frühlingshaft ansteigen. Und so gehen uns schön langsam auch die Gründe aus, warum wir unsere Körper noch immer unter vielen Schichten von Klamotten verstecken. Schließlich soll und darf jetzt wieder mehr Haut gezeigt werden.

Einziges Problem: Der letzte Winter hat nicht nur uns müde gemacht, sondern  auch unseren Körper. Heizungsluft und klirrende Kälte haben uns trockene, fahle Haut und stumpfes, glanzloses Haar beschert. Darum ist es im Mai höchste Zeit für einen Beauty-Weckruf.


Für die Haut übernehmen das Peelings. Sie entfernen sanft überschüssige Hautschüppchen und sorgen für einen frischen, rosigen Teint. „Sorgenkinder“ wie sehr trockene Ellenbogen oder Schienbeine ruhig mal ein bisschen stärker abrubbeln. Ein Bodyscrub einmal pro Woche reicht allerdings. Wer zu oft peelt, strapaziert die Haut zu sehr. Danach mit einer reichhaltige Pflege (gern mit Lichtschutzfaktor!) eincremen oder zu Körperöl greifen. Am besten gleich nach dem Duschen in die noch feuchte Haut einmassieren. Das schließt die Feuchtigkeit ein.

Anzeige

Nach dem Peeling ist nun die beste Zeit, um den Körper zu enthaaren. Warum? Da die Hautschüppchen entfernt sind, können die Härchen besser vom Rasierer erfasst werden und laufen nicht Gefahr einzuwachsen. Das Ergebnis: Noch tollere, glattere Beine, die man im Frühling gerne zeigt.

Aber auch unsere Haare haben eine harte Zeit hinter sich: Mützen, trockene Luft und Lichtmangel haben ihnen ebenfalls keinen Spaß gemacht und sie ganz schön strapaziert. Darum sollten sie (neben einem neuen Schnitt) sowohl belebt, als auch gepflegt werden.

In der Galerie zeigen wir die besten Produkte für Ihren Frühjahrsputz.

Kommentare


Blogs