Skurriler Beauty-Trend aus Russland
Jetzt kleben wir uns tote Fische auf die Wange!

Wird das wirklich ein neuer Trend? Die russische Make-up-Künstlerin Elya Bulochka klebt ihren Models tote Fische ins Gesicht – und erntet dafür ordentlich Kritik.

Elya Bulochka ist Visagistin und tobt sich bei ihren gewagten Looks so richtig aus. Bunte Farben, Perlen, Schleim und allerlei glitzernde Ornamente machen ihren Style aus. So weit, so gut. Doch ihr neustes Beauty-Accessoire geht vielen zu weit.

  • Elya Bulochka nutzt tote Fische für ihre Beauty-Looks

    Foto: Instagram

    Wie das wohl riecht? Elya Bulochka nutzt tote Fische für ihre Beauty-Looks

Tote Tiere sind keine Kunst
Auf Instagram postete die Stylistin mehrere Models im Meerjungfrauen-Look, die echte Fische im Gesicht kleben haben – eine Idee, die bei vielen nicht sonderlich gut ankommt. „Das ist keine Kunst, nur eine weitere dumme Person, die Tiere für nichts tötet. Tiere sind keine Dinge, warum ist das so schwer zu verstehen“, heißt es von einem User, und ein anderer meint: „Heute ein toter Fisch, morgen der Finger eines Menschen. Widerlich, dass so etwas als Make-up-Kunst durchgeht.“


Elya reagiert
Die Kritik lässt Elya nicht auf sich sitzen. Sie schießt zurück: „Bevor ihr hier Kommentare verfasst, denkt lieber mal darüber nach, wann ihr das letzte Mal Fleisch gegessen habt. Nur dass euer Fleisch Nervenenden hatte und Schmerz fühlte. Fische fühlen nicht.“ Zudem seien die Tiere bereits tot gewesen. Ob sich dieser umstrittene Beauty-Trend also doch durchsetzen wird? Wir haben da so unsere Zweifel...

Anzeige

Kommentare


Blogs