Aus öde mach cool
von Friederike Ostermeyer
9 Hacks, mit denen wir unsere Ikea-Möbel aufpimpen

Aus langweiligen Ikea-Basics wie Knuff, Hemnes & Co. lassen sich mit wenigen Tricks und Kniffen richtig coole Individual-Möbelstücke zaubern. Wir verraten, wie's geht!

Wenig Geld, aber dafür viel Lust am Verschönern und eine kreative Ader?

Paint 'em for a new look and feel. 📷: @slumdundermifflinaire

Ein Beitrag geteilt von Jules Yap (@ikeahackersofficial) am

1. Neue Farbe, neue Griffe

Das funktioniert natürlich am besten mit einer einfachen Kommode aus unbehandeltem Holz wie MOPPE im Miniformat (ca. 20 Euro) oder RAST (ca. 30 Euro). Mit schicken Griffen und deiner Lieblingsfarbe veredelt, sieht es locker doppelt so teuer aus. Und vor allem einmalig!

2. Edler Marmorlook zum kleinen Preis

Marmor ist zur Zeit total im Trend. Leider sind Tische aus echtem Marmor extrem teuer. Doch wozu viel Geld ausgeben, wenn man den Trend auch selbst machen kann? Das Einzige, was man dafür braucht ist ein VITTSJÖ Tisch (ca. 30 Euro) und Marmorfolie (online erhältlich, z.B bei Amazon). Die Glasplatte wird mit einfach mit der auf die Tischgröße angepasste Marmorfolie beklebt und anschließend in den Tisch gelegt – fertig ist der edle Marmor-Look zum Schnäppchenpreis!

Anzeige: Wer noch mehr Inspiration sucht ist hier genau richtig!

3. Etwas Fell gefällig?

Man nehme einen LEIFARNE Stuhl (ca. 40 Euro), ein LUDDE Schaffell (ca. 40 Euro) und eine Dose Goldspray (in jedem Bastelmarkt erhältlich) und schon bekommt im Handumdrehen einen edlen Designer Stuhl im angesagten Fell-Look. Dazu einfach die Beine mit dem Spray ansprühen, gut trocknen lassen und im Anschluss das Fell auf die Sitzfläche legen – fertig ist das elegante Designer-Teil!

Ein von @lempideco geteilter Beitrag am

4. Aus Zeitschriften-Sammler wird Eck-Ablage

KNUFF (ca. acht Euro) lässt sich wunderbar von einem Zeitschriften-Sammler in ein besonderes Eck-Regal umfunktionieren. Mit Platz fürs Prosecco-Glas und ein gutes Buch. Da er aus unbehandeltem Sperrholz ist, kannst du ihn unkompliziert in deiner Lieblingsfarbe besprühen. 

5. Couchtisch selbSt gemacht

Mit vier KNUFFs verwandelst du einen alten Hocker oder Beistelltisch quasi im Handumdrehen in einen ausgefallenen und zudem praktischen kleinen Coffee-Table. 

6. Schmuck- Statt Handtuchhalter

Bisschen Goldspray drüber und schon baumelt deine Schmuck-Sammlung besonders elegant in deinem (Ankleide)zimmer. Genau richtig für Hingucker-Ketten wie zum Beispiel diese ganz besonderen „Yoni-Schmuckstücke“ hier.

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

7. Poster & Stoff

Die berühmten LACK-Beistellstische (ca. zehn Euro) lassen sich mit etwas Polster und Stoff in elegante und gemütliche Garderoben Bänke umfunktionieren. Etwas einfacher geht dies mit fertigen Kissenpolstern, die du drauf schraubst und mit sehr starkem Kleber befestigst. 

Repainted version of the Mula bead roller coaster. 📷: @frusork86

Ein Beitrag geteilt von Jules Yap (@ikeahackersofficial) am

8. KinderKram

Macht richtig was her: Nur echte Ikea-Kenner können hier noch erkennen, dass sich unter dem aufgepolstertem Luxus-Bettchen eigentlich das günstige Kinderbett HENSVIK (ca. 80 Euro) verbirgt. Außerdem superschön: die umgestylte Kugelbahn MULA. Verwendet wurde zunächst weißes Farbenspray  als Grundierung, darauf kommt wasserbasierte Acrylfarbe in Gold und Pink.

9. Vom Wickeltisch zum angesagten Bar wagen

Für diesen coolen Hack wird ein SNIGLAR Wickeltisch (ca. 25 Euro) und schwarze Holzfarbe benötigt. Und so geht's: Der Wickeltisch wird mit der Farbe lackiert und nach dem Trocknen der Farbe mit Getränken, Gläsern und anderen Barutensilien ausgestattet. Für noch mehr Glam können die beiden Bretter mit Spiegeln oder einem Fell ausgelegt werden oder ein Griff wird an der Seite des oberen Bretts angebracht.

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!

Anzeige