Stylebook-Logo

Sommer-Modesünden
10 Looks, die Frauen an Männern hassen!

Wenn es um das Styling von Frauen geht, finden Männer schnell böse Worte: Wedges vergleichen sie mit Klumpfüßen, Boyfriend-Jeans sind unsexy und Leoprints billig. Die STYLEBOOK-Redaktion, vorwiegend weiblich, schlägt zurück und prangert an, was sie an Typen so richtig doof findet.

Liebe Männer, bevor ihr über unsere Outfits lästert, schaut doch bitte selbst mal in den Spiegel und nehmt euch unsere Kritik zu Herzen. Es gibt Dinge, die wollen wir einfach nicht mehr sehen! Klar, weiße Socken in Sandalen sind schon lange eine Styling-Sünde. Doch das ist nicht alles.

Die Fashion-Blacklist der STYLEBOOK-Redaktion (und Tipps, wie er's besser machen könnte):

  • Agnes B

    Foto: getty images

    Das Kurzarmhemd

    Kleidungsstücke mit der Vorsilbe „kurz“ sind in der Männermode meist verkehrt. Zwar wird das Kurzarmhemd wieder auf den Laufstegen gezeigt (wie bei Agnes B), doch das Busfahrer-Image haftet dem Träger weiterhin an. Im schlimmsten Fall wird dazu eine Krawatte kombiniert!

    BESSER: Hemden mit langen Ärmel hochkrempeln – das sieht nach richtiger Arbeit aus

  • Modesünde

    Foto: getty images

    Hose in die Stiefel stopfen

    Zugegeben, es ist praktisch. So werden Hosen bei Matschwetter weder nass noch dreckig, auch beim Radeln kommt so keine Kettenschmiere ans geliebte Stöffchen. Aber: Erstens lassen geschoppte Hosenbeine die Figur gedrungen erscheinen (besonders schlimm, wenn noch dicke Wollsocken darüber kommen). Und zweitens wirkt es weder lässig noch cool – ganz im Gegenteil. Merke: Die Hose wird immer, wirklich immer, über den Stiefeln getragen! 

    BESSER: Jeans, Chinos und Cordhosen dürfen aber gerne gekrempelt werden

  • Detlef Soost

    Foto: getty images

    T-Shirt mit V-Neck

    Detlef Soost (45) macht mit seinem V-Neck jedem weiblichen Dekolleté Konkurrenz. Auch wenn es die meisten Kerle glauben: Männlich wirkt das nicht, sondern ist ungefähr so sexy wie mega-gepushte Dekolletés bei Frauen – nämlich gar nicht. 

    BESSER: Ein T-Shirt mit klassischem Rundhalsausschnitt wäre tausendmal lässiger und verführt mehr zum Ausziehen

  • Michael Wendler

    Foto: getty images

    T-Shirts mit wildem Print

    Dass der Wendler (43) keine modische Oberleuchte ist – eh klar. Aber: Der Schlagerstar steht symbolisch für jede Menge deutsche Männer jenseits des Teenageralters, bei denen T-Shirts mit flotten Sprüchen oder wilden Brustprints voll der Hit sind. Schlimmstenfalls werden sie auch noch zu Flipflops und kurzen Hosen getragen.

    BESSER: Unifarbene Modelle (am besten Weiß, Grau, Blau, gestreift) mit Rundhalsauschnitt kaufen. Und Shirts mit Löchern gehören aussortiert

  • Füßlinge

    Foto: getty images

    Füßlinge

    Es ist die größte Herausforderung im Sommer: Schwitzige Käsefüße! Längst wissen die meisten, dass Socken zu kurzen Hosen ulkig aussehen. Die Styling-Regel allerdings mit Füßlingen auszutricksen, die knapp über den Schuhrand gucken, ist der falsche Ansatz.

    BESSER: Entweder barfuß und die Schweißfüße mit einem wirksamen Fuß-Deo bekämpfen. Oder auf lange Sommerhosen ausweichen und dazu normale Socken tragen. Andere Alternativen gibt es wohl leider nicht

  • Russell Brand

    Foto: getty images

    Lederhosen

    Oberpeinlich. Lassen Männer entweder aussehen, als kämen sie direkt von einer Sadomaso-Party (wollen Sie was beichten, Russell Brand?) oder als hätten sie wirklich Null-Komma-Null Sinn für Geschmack. Bei aller Liebe zu seiner Freiheit: Lederhosen gehen nur (!) auf dem Oktoberfest, und dann die zünftigen, knielangen aus Wildleder.

    BESSER: Jede lange Hose, die nicht aus Leder gefertigt ist

  • Spitze Schuhe

    Foto: getty images

    Spitze Schuhe

    Was für Frauen gilt, ist für Männer oft tabu. Unsere Pumps sind diese Saison nämlich wieder spitz. Liebe Männer, ihr aber keine Pumps. Also vergesst einfach, dass es jemals spitze Schuhe für euch gab. Der Goofy-Effekt ruiniert JEDES Outfit, degradiert selbst einen Maßanzug zum Luden-Look und lässt eure Füße überproportional groß aussehen.

    BESSER: Jetzt im Frühling viel schöner sind schlichte Loafer, natürlich ohne Socken getragen

  • Vin Diesel

    Foto: splash news

    Muscle-Shirts

    Wer sich schon für eine Meister-Proper-Figur wie Schauspieler Vin Diesel (48) entscheidet, muss das doch bitte nicht so demonstrativ zeigen! Das weiße Feinripp-Shirt bitte immer nur drunter tragen. Es heißt nicht umsonst Unterhemd.

    BESSER: siehe Punkt 5

  • Justin Bieber

    Foto: splash news

    Sommerschals/-tücher

    Liebe Männer, ihr seid Männer, weil ihr keine Accessoires mögt, schon gar keine ohne jegliche Funktion! Wie zum Beispiel den locker, lässig umgelegten Schal im Sommer. Weder wärmt er, noch schützt er, sondern sieht einfach nur beknackt aus.

    BESSER: Eine tolle Sonnenbrille aufsetzen. Wenigstens das hat Justin Bieber (21) verstanden

Kommentare