Stylebook-Logo Digital Lifestyle Stylebook Logo

Wissenschaftler analysieren zwei Mio. Fotos
So geht das perfekte Selfie

Die halbe Welt ist im Selfie-Rausch. Doch wie sieht man darauf nicht doof aus? Der amerikanische Forscher Andrej Karpathy hat 2 Millionen Selfies untersucht, um das perfekte zu finden.

Forscher haben herausgefunden, wie unsere Selfies noch besser werden. Kein Scherz, sondern der neueste Coup von Andrej Karpathy, Doktorand der Informatik an der Standford University.

Er hat zwei Millionen Selfies mit einem Computerprogramm analysiert, anhand von 140 Millionen Parametern das ideale gesucht. Und das ist das Ergebnis:

• Gute Selfies zeigen vor allem lange und offene Haare, das Gesicht nimmt weniger als ein Drittel des Fotos ein und ist leicht zur Seite geneigt, der Kopf sollte oben etwas abgeschnitten sein.

• Auch bitte nicht am Farbfilter sparen oder gleich in Schwarz-Weiß knipsen.

• Rahmen sind ebenfalls angesagt.

• Hingegen kommen Gruppenbilder, dunkle oder körnige Fotos weniger gut an.

Die Selfie-Qualitäten der Stars hat „Dr. Selfie“ natürlich auch unter die Lupe genommen: Rosie Huntignton-Wighteley hat am besten abgeschnitten. Überraschung: Kim Kardashian kommt erst nach ihrer Schwester Kylie und Mutter Kris Jenner.

Wer wissen will, wie gut das eigene Selfie ankommt, tweetet eins an @deepselfie. Die Antwort kommt schon nach wenigen Minuten. Also auf die Plätze, fertig, Selfie!

Anzeige

Kommentare