Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Mit diesen Tipps gelingt der Look

„Clean Chic“: Die Gaga jetzt ganz Lady!

Lady Gaga kennen wir als Megastar mit Megastyle – die Sängerin trotzt allen Trends und schreckt dabei auch nicht vor teilweise grotesken Kostümierungen zurück. Dafür lieben sie die Fans und Modekritiker. Doch seit Kurzem schlägt die 32-Jährige andere, ruhigere Töne an und zeigt sich ganz elegant im „Clean Chic“. Wir verraten, was hinter dieser Wandlung stecken könnte und wie Sie den Look nachstylen können.

Eigentlich ist Lady Gaga immer ein Garant für modische Extravaganz, Lack und Leder gehören zu den Grundmaterialien ihrer Outfits. Im Laufe ihrer Karriere hat sich die Sängerin zu einer echten Mode-Ikone gemausert: Was die Gaga trägt, wird zum Statement, hinterfragt Geschlechter- und Rollenbilder, und das meistens laut, wild, extrovertiert und schrill. Die Persona Lady Gaga – eine einzige, riesige Inszenierung. Zumindest war es so bislang. Denn…

Erste Amtshandlung: Make-Up-Verbot

Seit sie mit Bradly Cooper für das Musikdrama  „A Star is Born“ vor der Kamera stand, ist irgendwie alles anders. Auf der Promo-Tour für den Film, in dem Lady Gaga in ihrer Paraderolle eine aufstrebende junge Sängerin portraitiert, zeigt sich die Entertainerin so natürlich wie nie. Auslöser für den Imagewandel könnte ihr Co-Star selbst gewesen sein: Im Interview mit der „Daily Mail“ erzählten die beiden vom strikten Make-Up-Verbot beim Dreh. Cooper, der nicht nur selbst die männliche Hauptrolle übernahm, sondern auch Regie führte, wollte passend zur Filmfigur der schüchternen Musikerin eine komplett ungeschminkte Lady Gaga – für die Verwandlungskünstlerin zunächst eine krasse Umstellung. Doch jetzt, so scheint es, gefällt ihr der schlichte Look auch jenseits der Leinwand.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: Die 7 wichtigsten Ikonen der Mode-Geschichte

Modische Wiedergeburt

Wie sehr sie das neue Credo „weniger ist mehr“ verinnerlicht hat, zeigte Lady Gaga jetzt bei der Verleihung der „Elle Women in Hollywood Awards“ in Los Angeles. Ihr Auftritt im minimalistischen beigefarbenen Anzug von Marc Jacobs kam tatsächlich völlig ohne Accessoires aus – nicht einmal die Schuhe der Sängerin waren zu sehen. Dafür trug sie das Oversized-Ensemble mit der passenden Attitüde: Mit den Händen in den Taschen posierte Lady Gaga lässig für die Fotografen, statt großen Schmuckstücken glitzerte hier nur das perfekt in Szene gesetzte Dekolleté. Der Clou bei dieser androgynen Inszenierung: Zumindest in Sachen Make-Up kehrte Lady Gaga wieder zur alten Perfektion zurück und kombinierte dunkle Smokey Eyes mit streng gescheiteltem Sleek Look.

Auch interessant: Die wichtigsten Mantel-Trends für jede Figur

So gelingt der „Clean Chic“

Vielleicht ist der Lady damit der größte Schocker geglückt: Auf beeindruckend dezente aber nicht minder effektive Weise beweist sie einmal mehr ihre Wandelbarkeit – egal ob PR-Clou oder echter modische Veränderung, der sogenannte „Clean Chic“ funktioniert und steht ihr hervorragend. Wir haben die drei wichtigsten Tipps für den puristischen, eleganten Look à la Lady Gaga:

1. Setzen Sie auf Qualität

Setzen Sie auf hochwertige Materialien und schlichtes, aber bestens verarbeitetes Design. Gerade wenn Sie schlichte Kombinationen tragen, achtet Ihr Gegenüber besonders auf die Details. Das ist die Chance, mit einem besonderen Einzelstück zu glänzen!

2. Wählen Sie neutrale Farben

Der „Clean Chic“ lebt von dezenten Farben wie Schwarz, Blau, Grau, Beige und Weiß. Halten Sie sich bei der Kleiderwahl an diese Nuancen – Sie werden feststellen, wie einfach sich alles miteinander kombinieren lässt.

Auch interessant: So wird der Trendstoff Cord jetzt getragen

3. Ausstrahlung & Accessoires

Bei diesem Stil kann man sich nicht verstecken – die Trägerin steht im Vordergrund. Ein gepflegtes Äußeres und ein schlichtes und natürliches Styling für die Haare ergänzen das Outfit perfekt. So radikal wie Lady Gaga bei ihrem jüngsten Red-Carpet-Look müssen Sie allerdings nicht reduzieren, tatsächlich sollten Schmuck und Accessoires aber dezent gewählt werden. Ein Look, der garantiert zeitlos ist und zu jedem Alter passt.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für