Finn Buchanan, Bomi Youn…

Diese Nachwuchsmodels sollten Sie jetzt kennen

Finn Buchanan, Duckie Thot und Giselle Norman
Finn Buchanan, Duckie Thot und Giselle Norman (v.l.n.r.) zählen zu den derzeit heißesten Topmodels. Sie zeichnen sich weniger durch hübsche Gesichter, sondern durch Individualität aus.
Foto: Getty Images

Die Zeiten der klassisch-schönen Mannequins sind vorbei. Wer als angesagtes Model durchstarten will, braucht kein schönes Gesicht mehr, sondern kleine Makel, die sie oder ihn zum „Charakter“ machen. STYLEBOOK stellt sieben Nachwuchsmodels aus aller Welt vor, die das Zeug zum Topmodel haben.

1. Duckie Thot

Sie lief 2018 bereits für den Designer Jeremy Scott, modelte für Balmain und ist die Muse von Rihanna für deren Beauty-Marke Fenty. Nachdem Duckie Thot auch noch im September 2018 auf dem Cover der spanischen „Harper’s Bazaar“ landete und drei Monate später für „Victoria’s Secret“ lief, war klar, dass die australische Schönheit mit sudanesischen Wurzeln 2019 kaum mehr aufzuhalten ist. Höhepunkt ihrer bisherigen Karriere: Ende 2018 wurde Duckie zur neuen Marken-Botschafterin vom Beautykonzern L’Oreal Paris ernannt und ziert das April-Cover der britischen Vogue.

2. Bomi Youn

Im Januar eröffnete sie in Paris die Kenzo-Show und auch Simone Rocha wollte während der London Fashion Week nicht auf die Südkoreanerin Bomi Youn verzichten. Mittlerweile zählt sie auch Versace, Fendi und Prada zu ihren Kunden. Auf ihrem Instagram-Profil gibt die Asiatin mit der ungewöhnlichen Pony-Frisur Einblick in ihren Model-Alltag.

Auch interessant: Schon zu Heidis Hochzeit eingeladen, Herr Michalsky?

3. Primrose Archer

Das Jahr 2019 hat gerade erst einmal angefangen und der Terminkalender von Primrose Archer ist schon proppevoll: So lief die Britin mit den hohen Wangenknochen auf der Fashion Week in New York im Januar unter anderem für Marc Jacobs und Michael Kors. Und auch Simone Rocha, Burberry und Valentino wollten sie auf dem Laufsteg haben. Star-Fotograf Steven Meisel inszenierte sie für die britische „Vogue“ und für die aktuelle Marc-Jacobs-Kampagne. Aufgewachsen mit neun Geschwistern dürfte sie zumindest den oft missgünstigen Model-Alltag ziemlich gut meistern.

4. Finn Buchanan

View this post on Instagram

opening @houseofholland yday thankyou dear @henryholland

A post shared by FINN (@finnbuchanan_) on

Finn gehört zur Model-Kategorie „edgy und unangepasst“. Im Jahr 2019 ist aber genau dieser Typ gefragt: Gängige Schönheits- und Rollenklischees sind passé, Gender-Normen werden hinterfragt. Diversity, auf deutsch Vielfältigkeit, steht im Vordergrund einer neuen Model-Ära: „Es gibt so viele Regeln in der Schule und auch darüber hinaus. Die ganzen ungeschriebenen Gesetze und Labels in unserer Gesellschaft … Jungs haben kurze Haare, Mädchen lange. Fuck that“, erklärt das Transgender-Model selbstbewusst gegenüber dem britischen „I-D Magazine“. Obwohl erst vor einem Jahr vor einem Supermarkt in London entdeckt, läuft es karrieremäßig richtig gut: Finn eröffnete die Margiela-Show und lief auch schon für Marc Jacobs und Céline. Privat kämpft Finn hingegen mit gesundheitlichen Problemen. Auf Instagram verkündete er jüngst, dass er Skoliose und an einer leichten Form des Ehlers-Danlos-Syndrom leidet, also einer Überdehnbarkeit der Haut. „Meine Nerven sind blockiert, so dass ich meine Finger oder Zehen nicht mehr gut spüre und meine Lunge ist von meinen Rippen so sehr geschädigt, dass ich nur schwer atmen kann“, gesteht er in einem emotionalen Post und bittet seine Follower um Hilfe. Umgerechnet fast 170.000 Euro brauche er für eine OP.

View this post on Instagram

pls read- i have hella scoliosis and slightly hella ehlers-danlos syndrome. so my back is super wonky and my skin is stretchy. my nerves are being trapped so i can’t feel my fingers or toes too well and my lung is being crushed by my ribs so i can’t breathe easily. i’m on a 6 year surgery waiting list and if i go private it’ll cost up to £145500 i don’t know exactly how much yet so go fund me lol. please hire me despite my lopsided walk bc im doing my best and it hurts. with my lung already being squeezed it’s really unsafe for me to bind as i pass out after like 20 minutes usually. so it really sucks and i thought my only surgery moment would be top surgery but that really isn’t possible bc i have to focus on this for physical health and put aside mental health. thankyou for coming to my ted talk edit: just made a go fund me page, link is in my boi if u wanna help out or share xx

A post shared by FINN (@finnbuchanan_) on

5. Giselle Norman

Sie dürfte aufgrund ihrer vielen Schönheitsflecken in Erinnerung bleiben. Diese wollte sich Giselle als junges Mädchen noch entfernen lassen, doch die Britin wurde mit einem Blick auf ein Bild von Cindy Crawford eines Besseren belehrt, wie sie der britischen „Vogue“ verriet. Sie durfte bereits für Chanel (ein Ritterschlag!) und Louis Vuitton laufen. Und nachdem sie gerade ihren 18. Geburtstag feierte, hat sie sich offiziell von einer weiterführenden Schulbildung für einen Vollzeit-Model-Alltag entschieden.

Auch interessant: Diese Jeans für Frauen sind 2019 angesagt

6. Jess Maybury

Jess Maybury konnte bereits in der Spring/Summer-Saison 2018 einen echten Coup landen, als sie die Show von Marni in Mailand eröffnete. Es folgten Jobs für Kenzo, Savage x Fenty, Sonia Rykiel und Vivienne Westwood. Auch in London war sie wieder dabei und lief unter anderem für Simone Rocha. Und das, obwohl die Britin mit pakistanischen Wurzeln mit ihren 24 Jahren schon zur älteren Model-Riege zählt. Da passt es gut, dass sie sich zunehmend als Fotografin bzw. Künstlerin etablieren will.

7. Slick Woods

Nach Model-Jobs für Jeremy Scott und Fendi, sorgte Slick, gebürtiger Name Simone Thompson, im September 2018 bei der Fashion-Show von Rihannas Dessous-Label „Savage x Fenty“ für Furore, als sie hochschwanger und fast nackt über den Catwalk lief. Kurz danach brachte das Model mit der markanten Zahnlücke Sohn Saphir zur Welt. Den kann jetzt auch ihre Mutter richtig kennenlernen. Die saß 17 Jahre lang wegen Totschlags im Gefängnis und wurde im Februar entlassen.

Themen