Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Im Check

Von Rippstrick bis Bandeau – die Trend-Tops für den Frühling

Frau in Top
Die Top-Saison startet! STYLEBOOK verrät, welche ärmellosen Oberteile in diesem Frühling angesagt sind.Foto: Getty Images

Verspielt war gestern! In diesem Frühling lieben wir Tops in schlichten, sportlichen Designs mit breiten Trägern und gemütlichen Passformen. STYLEBOOK stellt die schönsten Tops für die Frühlingssaison vor und erklärt, wie sie kombiniert werden.

Trend-Comeback der Rippstrick-Tanktops

Ladys, holt die Unterhemden aus dem Schrank! Tops in Rippenstrick sind das coolste Trend-Basic der Saison. Sie kommen in der klassischen Tanktop-Form mit wenig Ausschnitt am Dekolleté – dafür aber umso größerem Arm-Ausschnitt – und wirken gerade deshalb besonders cool und lässig. Wer es noch eine Nummer sportlicher will, greift zur Rippenstrick-Variante in Cropped-Optik.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Beim Styling muss auch gar nicht viel beachtet werden, das schlichte Shirt ist das perfekte Basic. Es passt zu Blazer und Jeans, zur Strickjacke und – dem Fashion-Aufstieg des Jogginganzugs sei Dank – auch zur Sweatpants. Dann macht es allerdings Sinn, den Look mit stylischen Accessoires etwas aufzuwerten, damit das Rippshirt-Jogger-Outfit nicht zu nachlässig wirkt.

Auch interessant: Wie spricht man „Accessoire“ eigentlich richtig aus?

Eckige Ausschnitte sind Trend

Wer es weniger hochgeschlossen mag, sollte sich eins dieser Trend-Tops zulegen. Lange Zeit kamen Tanktops ausschließlich mit einem runden Ausschnitt, jetzt setzen Fashionistas auf kastigere Schnitte im Dekolleté- und Armbereich.

Xenia Adonts in Top
Fashion-Profi Xenia Adonts kombiniert ihr Top zu Knallfarben-Cardigan und chunky GliederketteFoto: Getty Images

Der Effekt: Das Top wirkt einen Tick cooler als mit dem typisch-runden Ausschnitt und lässt nicht mehr ganz so tief blicken – ohne dabei aber an Sexiness einzubüßen. Stylingtechnisch ist es aber genauso einfach wie die klassische Variante, es gibt wirklich nichts, was nicht geht.

Auch interessant: 5 Sonnenbrillen-Trends für Frauen und wem sie stehen

Padded-Shoulder-Tops

Bei diesen Trend-Tops wird ganz im Style der 80er der Steg zwischen Halsbündchen und Ärmelnaht mit auffälligen Schulterpolstern in Szene gesetzt. Auf diese Weise wirken die Schultern doppelt stark – und der Look umso cooler. Rundhalsausschnitt und ein Oversized-Schnitt unterstützen den fast schon maskulinen Style und sorgen dafür, dass das Trendteil an ein Muskelshirt erinnert.

Frau in Trend-Top mit Schulterpolstern
Im Frühling setzen wir mit Polstern wieder unsere Schultern in SzeneFoto: Getty Images

Damit das Ganze letztlich aber nicht zu maskulin wirkt, ist es sinnvoll, beim restlichen Styling die Taille zu betonen. Heißt: Das Shirt sollte in jedem Fall in den Hosen- oder Rockbund gesteckt werden, Taillengürtel verstärken den Effekt. Zusätzlich kann der lässige Style mit femininen Accessoires gebrochen werden. Hilfreich sind dabei (goldene) Halsketten, auffällige Ohrringe oder elegantes Schuhwerk wie etwa pastellfarbene Mules.

Tipp: Wer nicht in ein neues Oberteil investieren will, der kann sich das Trendteil auch ganz einfach selbst basteln. Einfach ein weit geschnittenes weißes T-Shirt nehmen, die Ärmel nach innen einklappen und gegebenenfalls mit Sicherheitsnadeln fixieren – fertig!

Auch interessant: 5 coole Hosen-Trends für Frauen im Frühling

Bandeau- bzw. Bra-Tops

In diesem Frühling wird das Cropped-Top auf die Spitze getrieben, das Ergebnis nennt sich Bandeau- bzw. Bra-Top. Tatsächlich verdecken die kurzen Oberteile aus Jersey oder Feinstrick nicht viel mehr, als ein klassischer BH es tun würde. Besonders angesagt sind derzeit auch Varianten mit Cut-Outs, also mit Aussparungen etwa unter der Brust oder am Rücken:

Frau in Top
Hingucker: Tops mit Cut-OutsFoto: Getty Images

Deshalb sollte das restliche Styling auch nicht zu sexy ausfallen, sonst wird das Bra-Top im Alltag schnell too much. Am besten kombiniert Frau ein langes, offenes Oberteil zum Trend-Top, etwa einen Blazer oder eine Strickjacke. Eine lässige High-Waist-Jeans, Mules und etwas Schmuck dazu – schon ist das sexy Top auf stylische Art und Weise entschärft!

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Tuch-Tops bleiben Trend

Diesen Trend kennen wir noch aus dem vergangenen Sommer: Tuch-Tops, also Seidenschals als Oberteile – ganz im Style der 00er-Jahre. Für den Trend-Look braucht es tatsächlich gar nicht mehr als ein großes (Seiden-)Tuch mit einem Muster, das gefällt. Einfach zum Dreieck falten, fest umbinden und fertig! Im Frühling kehrt der Style aus der Winterpause zurück. Jetzt wird allerdings vornehmlich auf Modelle gesetzt, die zwar an Tücher erinnern, an sich aber ganz normale Neckholder-Tops mit XXL-Rückenausschnitt sind:

Frau in Top
Im Frühling kehren die (Fake-)Tuch-Tops zurückFoto: Getty Images

Stilecht kombiniert wird das Retro-Top zu hellen Baggy-Jeans oder Schlaghosen. Für den 00er-Jahre-Komplett-Look können noch Haartuch sowie Plateau-Sneaker oder Riemchen-Sandalen dazu getragen werden, wer es schicker mag, setzt auf etwas Absatz.