Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Keine Lust auf Jeans?

5 coole Hosen-Trends für Frauen im Frühling

Frau in Hose
Im Frühling lautet die Devise: Gemütlichkeit rules! Foto: Getty Images

Jeans sind Ihnen zu langweilig oder einfach zu ungemütlich im Homeoffice? Kein Problem, schließlich gibt es stylische Alternativen zum altbekannten Denim, und die fallen in dieser Saison glücklicherweise ziemlich lässig aus! Von Sweatpants bis Bundfaltenhose – STYLEBOOK checkt die Hosen-Trends und erklärt, wie sie im Frühling gestylt werden.

Schwarze Leggings

Auch wenn es immer wieder heißt ,Leggings sind keine Hosen‘ stehen die bequemen Teile ganz oben auf der Liste der Hosen-Trends für den Frühling. Der Grund: Sie sind der perfekte Kompromiss zwischen einer gemütlichen Jogginghose und einer engen Jeans, in die wir uns nach einem Jahr Pandemie nicht mehr so gerne hineinzwängen. Zu den Trend-Leggings zählen dabei nicht nur die langen schwarzen Klassiker, angesagt sind auch Jersey-Hosen mit einem besonderen Twist. Dazu zählen etwa Flared Leggings mit Schlitz am Saum, Capri-Leggings oder Modelle mit Steg.

Frau in Capri-Leggings
Die Leggings in der Capri-Variante passt besonders gut zu eleganten StylingpartnernFoto: Getty Images

Flare-Pants sind den meisten wohl eher als Schlaghose bekannt. „Flared“ bedeutet übersetzt so viel wie „ausgestellt“ – und tatsächlich ist es auch der ausgestellte Saum, der die Trend-Leggings auszeichnet. Durch den Schlitz am Saum wird der Blick auch aufs Schuhwerk gelenkt, und da sollte am besten zu Modellen mit Absatz oder Plateau gegriffen werden, damit a) der weite Saum nicht auf dem Boden schleift und b) die Beine nicht optisch verkürzt werden.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: Die coolsten Basecaps für Frauen – 5 Trends

Steghosen dürften dem ein oder anderen noch aus der Kindheit in Erinnerung geblieben sein. Dabei handelt es sich um Hosen, die an beiden Fußenden eine integrierte Lasche für die Füße haben, der namengebende Steg. Dadurch kann die Leggings nicht mehr hochrutschen und sitzt den ganzen Tag wie angegossen.

Frau in Steg-Leggings
Praktisch und stylisch: die Leggings mit StegFoto: Getty Images

Mittlerweile ist es Trend, bewusst die Besonderheit der Hose zu zeigen und den Blick auf den Steg zu lenken. Heißt: Das Ganze kann auch mit offenen Schuhen oder Sneakern kombiniert werden – Hauptsache, man sieht, dass eine Schlaufe vorhanden ist. Das hat nicht nur den Vorteil, dass der Style noch besonderer wird, zusätzlich wirkt der Look auch schmeichelhaft, da die schmalste Stelle des Beins, die Fessel, in den Fokus gerückt wird.

Auch interessant: 5 Kleider-Trends, die wir im Frühling tragen

Slouchy-Anzughosen

„Slouchy“ ist ein sehr umgangssprachlicher Begriff und meint frei übersetzt so etwas wie „nachlässig“. Das dürfte sich wohl auf die Passform der Trend-Hose beziehen, weil sie immer ein bisschen so wirkt, als wäre sie zu groß geraten und würde sprichwörtlich „auf halb 8“ hängen. Die Bein-Passform fällt dabei besonders voluminös aus, an Fesseln und Taille läuft die Hose enger zusammen. Verteilt wird die Extraweite meist auf Bundfalten, die dann in Verbindung mit eleganten Stoffen einen stylischen Kontrast zum lässigen Sitz der Hose bilden.

Frau mit Trend-Hose und Blazer
Slouchy Hosen zeichnen sich durch ihre voluminöse Passform am Bein ausFoto: Getty Images

In Sachen Slouchy-Hosen-Styling gibt es nichts, was nicht geht – wenn man denn in Kauf nimmt, dass die Hose optisch aufträgt. In diesem Fall kann man sie nämlich auch zu weiten Stylingpartnern wie etwa einem übergroßen Blazer oder einem Hoodie kombinieren. Wer dem unvorteilhaften Effekt entgegenwirken will, der setzt besser auf enge Oberteile und Absatz bzw. Plateau an den Füßen. Ein monochromer Style streckt zusätzlich.

Jogginghosen

Wer hätte Anfang 2020 gedacht, dass wir Jogginghosen ein Jahr später zu den Hosen-Trends zählen würden? Homeoffice sei Dank haben die gemütlichen Sweatpants aus Jersey oder Rippenstrick längst den Sprung aus der Homewear auf die Straße geschafft und werden jetzt auch dementsprechend gestylt.

Frau in Jogginganzug
Jogginghosen und -anzüge sind spätestens seit 2020 absolut fashionableFoto: Getty Images

Klar, mit Hoodie und Kuschelsocken ist es immer noch am gemütlichsten, ausgehtauglich wird das Ganze aber definitiv mit einem langen Mantel drüber und diversen Statement-Accessoires. Auch an den Füßen darf es dabei komfortabel bleiben: Sneaker sind die perfekten Stylingpartner zur Jogginghose. Wer es schicker mag, entscheidet sich für eine monochrome Kombi und kombiniert Pumps als schicken Stilbruch zur Sweatpants.

Noch mehr Stylingtipps für die Jogginghose finden Sie hier!

Wide-Leg-Bundfaltenhosen

Anzugshosen haben es in die Alltagsmode geschafft und – keine Sorge –, spießig kommen die mal so gar nicht rüber. Fashionistas setzen am liebsten auf bunte und extraweite Modelle, bei denen der Gedanke an einen biederen Look keine Chance hat.

Frau in Wide-Leg-Hose
Wide-Leg-Styles stehen nicht nur in Sachen Jeans, sondern auch bei den feineren Stoffhosen hoch im KursFoto: Getty Images

Die bunte Variante ist Ihnen zu knallig? Dann greifen Sie am besten zu einer Wide-Leg-Bundfaltenhose in einem zarten Beigeton. In dieser Form steht die Hose gerade ebenfalls ganz hoch im Kurs und wirkt gleich viel dezenter. Da die Hosen in der Regel ziemlich lang ausfallen, macht es Sinn, Schuhe mit Absatz oder Plateau zu kombinieren. Dabei am besten zu Schuhen mit Spitze greifen – es sieht ziemlich stylisch aus, wenn die vorne unterm Saum der Hose hervorlugt.

Auch interessant: Von Mules bis Ballerinas – 5 Schuh-Trends für den Frühling

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Weite Lederhosen

Lederhosen sind mittlerweile ein Dauertrend! Im Frühling 2021 hat die altbekannte, enge Leder-Leggings aber erst einmal ausgedient, wir tragen die (Fake-)Tierhaut jetzt am liebsten ein paar Nummern weiter und gemütlicher. Dabei gibt es zwei Optionen: Entweder wird auf einen Slouchy-Schnitt mit voluminöser Beinpartie, Bündchen oder Gummis an Bund und Saum gesetzt oder auf gerade geschnittene Modelle. In Sachen Farbe bleibt aber alles beim Alten: Schwarze Lederhosen stehen weiterhin oben auf dem Trend-Treppchen, cool sind aber auch Varianten in Flaschengrün oder Burgunder.

Frau in Lederhose
Lederhosen sind nicht länger nur eng und Schwarz, im Frühling setzen wir viel lieber auf weit und bunt!Foto: Getty Images

Gestylt werden die derben Hosen am besten im Stilbruch. Schön ist die Kombi von Bundfalten-Lederhose zu weißem T-Shirt, Karoblazer, Sneakern und Statement-Schmuck, aber auch zu einem beigefarbenen Strickpullover, Gliederkette und süßen Loafers macht die Lederpants eine extrem stylische Figur.