Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Gynäkologin gibt Tipps

3 Sexstellungen mit Orgasmus-Potenzial für die Frau

Frau und Mann beim Sex unter der Dusche
Wie kommt Frau am besten zum Orgasmus? Wir haben bei einer Gynäkologin nachgefragt!Foto: Getty Images

Vielen Frauen fällt es durchaus leicht, sich selbst einen Orgasmus zu bescheren. Anders sieht es beim Sex aus. Während der Mann meist schnell und easy kommt, bleibt der weibliche Höhepunkt oft auf der Strecke. Mache Sexstellungen können da Abhilfe schaffen.

Sexstellung mit Orgasmus-Potenzial: Reiterstellung

Gibt es Sexstellungen mit Orgasmus-Potenzial? Ja! Aber fürs eigene Glück muss man oft die Zügel selbst in die Hand nehmen. Auch wenn die Reiterstellung – also wenn Frau auf ihren Liebsten steigt – ganz schön in die Beine gehen kann, lohnt sich die Anstrengung. Aus anatomischer Sicht ist es die erfolgversprechendste Stellung, um zum Orgasmus zu kommen. „Bei dieser Stellung werden Vulva und Klitoris besonders gut stimuliert“, bestätigt Dr. med. Mandy Mangler, Chefärztin für Gynäkologie und Geburtsmedizin am Berliner Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum. „Die Frau kann die Bewegung selbst steuern und sich so positionieren, dass ihre Klitoris perfekt am Körper des Partners reibt.“

Auch interessant: Ein Drittel der Frauen kommt beim Sex nie oder selten zum Orgasmus

Missionarsstellung: Auf den Winkel kommt es an

Weniger anstrengend, aber oft nicht sehr beglückend, ist der Klassiker unter den Sexpraktiken: die Missionarsstellung. Man legt sich als Frau hin und lässt den Mann machen. Mit der richtigen Technik kann aber auch diese Stellung zum Orgasmus führen. Die Coital Alignment Technique, kurz CAT, geht auf den US-Psychotherapeuten Edward Eichel zurück. Damit Frau bei der Missionarsstellung auf ihre Kosten kommt, muss der Mann so weit mit seiner Hüfte nach oben rücken, dass sein Schaft der Klitoris aufliegt. Er bewegt sich dann also eher von oben nach unten statt klassisch vor und zurück. Das bedarf etwas der Übung, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Wichtig: Nachdem der Mann hier eher das Kommando hat, scheut euch nicht zu sagen, wenn er die Klitoris nicht richtig erwischt und er seine Position entsprechend anpassen muss.

Auch interessant: Blasenentzündung nach dem Sex – wie beuge ich am besten vor?

Mit dem richtigen Hilfsmittel ist alles möglich

Die Chef-Gynäkologin hat es auf den Punkt gebracht: Alle Stellungen, bei der die Klitoris Kontakt zu Körperstellen bekommt, haben Orgasmus-Potenzial. Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch: Ein Höhepunkt ist ausgeschlossen, wenn die Klitoris nicht stimuliert wird. Das ist zum Beispiel beim „Doggy Style“ der Fall – wenn Mann die Frau also von hinten penetriert. Trotzdem kann auch diese (und jede andere) Stellung zum Orgasmus führen, wenn man die Klitoris anderweitig zusätzlich stimuliert. Das kann man mit den Fingern tun, mit einem Vibrator oder einem anderen Sexspielzeug. Im Englischen nennt man das deswegen auch „Pairing“. Man paart den Sex also mit einem passenden Hilfsmittel, um die Chancen auf einen Orgasmus zu erhöhen.

Illustration zu Sexstellungen
Manchmal kommt es auf den Winkel an, manchmal auf das richtige Zubehör, damit der weibliche Orgasmus in Fahrt kommtFoto: STYLEBOOK

Quelle

– mit fachlicher Beratung von Dr. med. Mandy Mangler, Chefärztin für Gynäkologie und Geburtsmedizin am Berliner Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für