Fashion-Analyse

Wie der Style von Billie Eilish eine ganze Generation beeinflusst

Billie Eilish
Billie Eilish ist Künstlerin durch und durch und damit eine komplette Eigen-Erfindung
Foto: Getty Images

Sängerin Billie Eilish hat mit ihrem eigensinnigen Style eine neue Ästhetik geschaffen, ihre zentrale Botschaft: Um schön zu sein, musst du dich weder in enge Teile quetschen, noch viel Haut zeigen. Damit stellt sie veraltete Vorstellungen auf dem Kopf, wie sich ein weiblicher Star in der Öffentlichkeit zu präsentieren hat. Grund genug, sich die Looks der 18-Jährigen genauer anzusehen.

Billie Eilish macht vieles anders als ihre weiblichen Star-Kolleginnen, ihre Fans vergöttern sie dafür. Abgesehen davon, dass ihre ätherische Musik in den Charts heraussticht, sind es vor allem ihr Auftreten und ihre eigenwilligen Outfits, die für Aufsehen sorgen: überdimensionierte Klamotten, kaum Haut, bunt zusammengewürfelte Styles und das aufdringliche Zeigen von Labels und Designer-Schriftzügen. „ Meine ganze Persönlichkeit basiert auf meiner Kleidung und darauf, was ich an einem bestimmten Tag trage. Wenn ich etwas trage, in dem ich mich nicht wohl fühle, dann werde ich einfach zu einer Person, die ich hasse“, zitierte die australischen „Vogue“ einst den Superstar aus Los Angeles.

1. Billie Eilish pfeift auf sexy Proportionen

Lange Beine und davon möglichst viel zeigen? Billie Eilish pfeift auf solche Body-Diktate. Stattdessen führt die Sängerin lieber Erwartungen und Vorstellungen ad Absurdum, indem sie style-technisch optische Täuschungen einbaut. So erschien sie im Dezember 2019 zu einem Brunch-Event in Hollywood kurzerhand mit „Stummelbeinchen“, samt passender Körpersprache, im Vergleich wirkten ihre Arme unverhältnismäßig lang. Ebenso mutig: das herbstlich-braune Blumenmuster, das an Omas Wachstischtuch in der Gartenlaube erinnerte.

Billie Eilish

Mit Fashion optische Täuschungen generieren: Billie Eilish hat Spaß daran
Foto: Getty Images

Und dann gelingt es ihr, immer noch einen draufzustehen. Wie beispielsweise mit diesem grün-orangenen Ensemble:

Billie Eilish

Hoddie mit Zeltfunktion: Billie Eilish findet’s praktisch
Foto: Getty Images

Auch interessant: Starke Vorbilder! Was wir uns bei diesen Promi-Ladys abgucken können

2. Billie Eilish liebt knallige Farben

Billie Eilish liebt zweifellos Farben. Und das so sehr, dass sie auch vor monochromen Looks nicht zurückschreckt. Dabei ihre wichtigste Farbwahl-Regel: Es muss knallen. Ob Sonnen-Gelb, Bauarbeiter-Orange oder Neongrün – Farben geben ihrer Person eine unwahrscheinliche Präsenz.

Billie Eilish

Geht vielleicht später noch Angeln: Billie Eilish 2017 in New York
Foto: Getty Images

Billie Eilish

Es passt immer noch eine dicke Jacke drüber: Billie Eilish 2017 in New York
Foto: Getty Images

Auch interessant: Mehr als nur Sportpullover! Die schönsten Hoodies und Sweatshirts unter 50 Euro

3. Billie Eilish lächelt nicht viel, aber wenn, dann aus vollem Herzen

Auf dem roten Teppich wirkt Billie Eilish meist sehr ernst, bisweilen sogar gelangweilt-abwesend. Aber es gibt auch jene Bilder, auf denen sie wunderschön lächelt und strahlt. Ihre Attitüde scheint klar: ,Ich lache weder auf Befehl, noch, weil es von mir erwartet wird. Und schon gar nicht, um für andere hübscher auszusehen. Ich lache nur, wenn mir auch wirklich danach ist.‘ Das lässt sie wunderbar authentisch wirken – wie eben 18-Jährige sind, die gerade knapp der Pubertät entkommen sind.

Billie Eilish

Billie Eilish lässt sich das Lächeln nicht diktieren
Foto: Getty Images

4. Billie Eilish kann sogar bauchfrei – und zwar ziemlich genial

Wenn es um ihre Looks geht, ist Billie Eilish ungeheuer einfallsreich. Sie hat sogar einen Weg gefunden, bauchfrei zu tragen und gleichzeitig ihrem Stil treu zu bleiben. Als wolle sie aller Welt sagen: „Seht her, ich habe euch wieder ausgetrickst!“

Billie Eilish

Einfallsreiches Outfit: Billie Eilish bei einem Chanel-Event
Foto: Getty Images

5. Ohne Accessoires ist für Billie Eilish ein Outfit kein Outfit

Ihrem Tomboy-Baggy-Look stellt Billie interessante Kontraste entgegen: jede Menge Ringe, Ketten und sonstiges Gehänge – gerne etwas mehr, gerne etwas ungewöhnlich und gerne auch extrem unpraktisch. Und mögen ihre Klamotten auch noch so gemütlich erscheinen, ihre meist aufwändig lackierten, gerne übergroßen Fingernägel sind es definitiv nicht. Mag sein, dass die Sängerin mit ihren vielen Accessoires ihre weibliche Seite zeigen möchte, so quasi das Yin in ihren Style-Kompositionen abbilden will.

Billie Eilish

Bling-Bling und Labels: Billie Eilish setzt klare Prioritäten
Foto: Getty Images

Billie Eilish

Nicht zum Streicheln geeignet, aber top auf das Outfit abgestimmt: Billies Fingernägel
Foto: Getty Images

Auch interessant: Welche Hoodies und Sweater wir jetzt tragen 

6. Billie Eilish liebt es, auch mal bescheuert auszusehen

Während Beyoncé alle Fotos, auf denen sie unvorteilhaft aussieht, am liebsten aus dem Internet löschen würde, kokettiert Billie sogar damit. In ihren Musik-Videos, auf dem roten Teppich, beim Performen: bescheuerte Gummi-Posen sind Teil ihres Konzepts, oft Absicht, manchmal aber auch nicht. Billie hat eine spezielle Form des Tourette-Syndroms, die sich vor allem körperlich ausdrückt. Aber statt darunter zu leiden, macht sie es einfach zu ihrem Markenzeichen. Brust raus! Bauch rein! Billie pfeift drauf, entspannter leben lässt es sich mit dieser Haltung allemal.

Billie Eilish

In Billie Eilish steckt auch ein Clown – so hat sie aus ihrer Krankheit ein Markenzeichen gemacht
Foto: Getty Images

7. Billie Eilish ist Werbetafel für Designer-Labels

Billie Eilish führt gerne Designer-Labels spazieren, wobei sie es nicht bei einem kleinen Logo belässt, das unaufdringlich irgendwo hervorblitzt. Nein, die Schriftzüge und Namen müssen in gefühlt tausendfacher Ausführung auf dem kompletten Outfit prangen, damit es auch wirklich jeder mitbekommt. Das wirkt bisweilen etwas plump und prollig, aber bei Billie hat man eher den Eindruck, dass sie sich auf diese Weise über die allgemeine Emblem-Hörigkeit lustig macht. Ob ironisch oder ernst – final beurteilen lässt sich ihr aufdringlicher Umgang mit Gucci, Louis Vuitton und Co. nicht – und das ist wohl auch ganz im Sinne des jungen Superstars.

Billie Eilish

Was würde Coco dazu sagen? Billie Eilish trägt Chanel
Foto: Getty Images

Billie Eilish

… und Burberry
Foto: Getty Images

Auch interessant: Wie Sie die Looks von Burberry, Beckham und Kors günstig nachstylen

Billie Eilish

… und sehr, sehr viel Louis Vuitton
Foto: Getty Images

Was sagt uns das?

Was Billie selbst dazu sagt? In einer Video-Kampagne mit Calvin Klein 2019 erklärte sie: „Ich will nie, dass die Welt alles über mich weiß. Deshalb trage ich große, hängende Klamotten.“ Und weiter: „Niemand kann sich eine Meinung bilden, weil niemand gesehen hat, was darunter ist. Niemand kann sagen: ,Sie ist slim-thick‘, ,Sie ist nicht slim-thick‘, ,Sie hat einen flachen Hintern‘, ,Sie hat einen großen Hintern‘.“ Sich unabhängig machen vom Urteil anderer – eine ziemlich weise Aussage für ein damals 17-jähriges Mädchen. Und dennoch hat Billie einen Weg gefunden, auf ihre ganz besondere Art sinnlich, weiblich und souverän rüberzukommen. Ihr sind Dinge egal, die anderen wichtig sind, und ihr sind Dinge wichtig, die anderen eher egal sind. Damit bringt sie eine willkommene Abwechslung in die Welt der weiblichen Role Models, die mit Sexiness und weichgezeichneten Fotos nach Anerkennung suchen. Und nicht zuletzt wäre da noch ihre großartige Musik. Und an diese denken wohl die meisten Fans als erstes, wenn sie den Namen Billie Eilish hören. Und das ist auch gut so.

Themen