Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Was hier anders war als sonst

Herzogin mit Seitenscheitel und Locken – neuer Look, neue Kate!

Kate
Wie ein anderes Styling den Typ komplett verändern kann, zeigte Kate bei ihrem jüngsten Auftritt

Offen und wellig, streng hochgesteckt, lässig mit Pferdeschwanz – alles Styles, die uns aus dem Frisuren-Repertoire von Herzogin Kate bestens bekannt sind. In der „Royal Albert Hall“ in London präsentierte die Frau von Prinz William jetzt allerdings einen eleganten Look, den man so noch nie an ihr gesehen hatte.

Dabei wurde das smaragdgrüne, bodenlange Glitzerkleid von Designerin Jenny Packham, das die Herzogin bereits im Oktober 2019 bei einer Pakistan-Reise getragen hatte, vor schon fast zur Nebensache: Es waren Kates Haare, die sofort ins Auge stachen. Was anders war als sonst? Statt wie gewohnt mit Mittelscheitel trug die Herzogin ihre Mähne zu einem tiefen Seitenscheitel frisiert, voluminös gelockt fielen ihr die Haare über die linke Schulter. Die andere Seite, an der die Haare streng zurückgekämmt waren, erinnerte auf den ersten Blick an einen Sidecut. All die Frisuren-Details in Kombination ließen die Dreifach-Mama hip, mondän und elegant zugleich wirken – neuer Look, neue Kate!

Auch interessant: Die emotionale Geschichte hinter Herzogin Kates Brosche

Herzogin Kate
Was für ein Hingucker-Auftritt! Kate bei der Ankunft an der Royal Albert Hall Foto: Getty Images

Klassische Details zum Kates neuem Look

Die ungewohnte Frisur lenkte den Blick auch auf den Hingucker-Ohrschmuck der Herzogin: Goldene Hänger mit antik anmutender Optik von Missoma, die aktuell noch für 175 Euro im Online-Shop der Marke erhältlich sind. Dazu trug die Royal-Lady ein hell-schimmerndes Augen-Make-up und glossigen Lippenstift in einem zarten Rot-Ton.

Kates Ohrring
Dank des Seitenscheitels kamen die Gold-Ohrringe voll zur GeltungFoto: Getty Images

Auch interessant: Der Grund, warum Herzogin Kate die Haare fast immer offen trägt

Kate war aber nicht der einzige Hingucker an diesem Abend. Prinz William, der auf Samt-Jackett und Fliege setzte, stand seiner Frau Style-technisch in nichts nach. Darüber hinaus kamen zur „Royal Variety Charity“, deren Schirmherrin Queen Elizabeth II. ist und die sich für britische Künstler in Notsituationen starkmacht, auch Superstars wie Ed Sheeran, Rod Stewart und James Blunt.

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.