Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Von Kleidung bis Getränk

Zu heiß im Büro? Die besten Tipps für eine Abkühlung

Frau mit Schweißflecken und Ventilator
Na, ist Ihnen auch so heiß im Büro? Wir geben Abkühl-Tipps. Foto: Getty Images

Bei hohen Temperaturen und stehender Luft im Büro kann man nur davon träumen, in Beachwear mit einem Eis am See zu liegen. STYLEBOOK verrät, wie sich die Zeit im Office bis dahin so angenehm wie möglich gestalten lässt.

Pfefferminze hilft beim Abkühlen im Büro

Um den Körper im Büro etwas abkühlen zu können, kann Pfefferminze helfen. Die ätherischen Öle haben einen kühlenden Effekt und fördern zudem die Konzentration. Es gibt eine tolle Auswahl an Ölen, Bodylotions und Sprays, die besonders erfrischend wirken.

Ausreichend trinken

Es ist kein Geheimnis, dass man vor allem an heißen Tagen ausreichend trinken sollte – mindestens zwei Liter. Besonders cool ist Infused Water – dabei wird das Wasser beispielsweise mit Gurkenscheiben, frischen und/oder gefrorenen Beeren oder Kräutern wie Minze verfeinert.

Auch interessant: 7 SOS-Tipps bei Sonnenbrand, die Schmerzen lindern

Die Füße im Büro abkühlen

Vor allem bei sitzenden Tätigkeiten können die Füße anschwellen und fühlen sich dabei heiß an. Dagegen hilft ein Fußbad, das sich ganz leicht unter dem Schreibtisch aufstellen lässt. Unser Tipp: Das Wasser sollte nicht zu eisig sein, sonst verfällt der Körper schnell ins Gegenteil und beginnt zu frieren.

Auch interessant: Deo zum Rollen und Sprühen selber machen – so einfach geht’s!

In Bewegung bleiben

Zu wenig Bewegung kann dafür sorgen, dass sich Wasser in Beinen und Füßen ansammelt und sich diese schwer anfühlen. Deshalb sollten Sie möglichst einmal pro Stunde kurz aufstehen und sich bewegen. Holen Sie sich etwas zu trinken oder gehen Sie nach der Mittagspause zu Fuß und verzichten auf den Aufzug. So wird die Durchblutung angeregt und unangenehmen Wassereinlagerungen vorgebeugt.

Das richtige Essen

Um den Körper nicht noch mehr zu belasten, sind leichte Speisen ideal. Greifen Sie mittags zu Salaten und Suppen, die ohne scharfe Gewürze auskommen. Zwischendurch dürfen es gerne wasserreiche Snacks wie Wassermelone und Gemüsesticks sein. Auf fettiges Essen sollte im Sommer möglichst verzichtet werden, da der Körper viel Energie benötigt und das wiederum unseren Organismus beansprucht.

Luft in Bewegung halten

Sosehr man sich im Büro manchmal nach einer Klimaanlage für Abkühlung sehnt – die künstlich-kalte Luft führt im Sommer gerne zu Halsschmerzen, Schnupfen und weiteren Erkältungssymptomen. Viel besser und effektiver ist es deshalb, einen Ventilator im Büro aufzustellen oder Fenster und Türen zu öffnen. Frische Luft für ein besseres Büroklima!

Richtige Kleidung wählen für die Abkühlung im Büro

Das Material macht’s für die Abkühlung im Büro: Naturfaser wie Baumwolle, Seide oder Leinen fühlen sich angenehm an, sind luftdurchlässig und absorbieren Schweiß.

Auch interessant: Diese Farben verstärken Ihre Sommerbräune

Arbeitszeiten clever einteilen

Versuchen Sie, bei Gleitzeit so früh wie möglich im Büro zu sein und die morgendliche Kühle auszunutzen. In der Mittagspause können Sie einen Spaziergang machen, um frische Luft zu schnappen und die Sonne zu genießen. Ein früher Feierabend ermöglicht es, den restlichen Tag entweder in der kühlen Wohnung oder am See oder im Freibad zu verbringen. Summer-Feeling!

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für