Michelle Obama rappt für gesunde Ernährung
Da tanzt die Rübe

Ob Gemüsegarten oder Talkshows – Michelle Obama (50) lässt sich immer wieder etwas Neues einfallen, um in Amerika Werbung für gesunde Ernährung zu machen. Jetzt tanzte die First Lady mit einer Rübe und landete einen Internet-Hit.

Mit ihrer Kampagne „Let's Move“ will Michelle Obama ihre Mitbürger vor den Gefahren extremen Übergewichts warnen. Und dabei überrascht sie immer wieder mit ungewöhnlichen Methoden.

Mit Witz gegen Fettleibigkeit
Michelle Obamas neueste Idee zeigt, dass sie Humor hat: Sie veröffentlichte ein Video, in dem sie zu dem Hit „Turn Down for What“ von Lil Jon und DJ Snake tanzt – und zwar mit einer Rübe in der Hand. Mit Erfolg: Der Clip verbreitete sich rasant im Internet, wurde bis jetzt von fast 21 Millionen Menschen gesehen und findet zahlreiche Nachahmer.

Zu finden ist das Video unter dem Hastag #turnipforwhat, ein Wortspiel. Denn die Rübe, die Michelle in der Hand hält, heißt im Englischen „turnip“, zusammen mit dem Titel des Songs „Turn Down for What“ wird daraus der „turnipforwhat“.

Mehr Gemüse auf den Tellern
Das Video ist Teil einer Frage-Antwort-Serie im Kampf gegen Fettleibigkeit. Unter #askthefirstlady konnten Twitter-Nutzer der Präsidentengattin Fragen stellen. Bei der Aktion verriet Obama, dass sie als Kind zur Belohnung für gute Schulnoten Pizza bekam. Ob amerikanische Kinder und Jugendliche nun wegen des Rübentanzes mehr Gemüse essen werden ist fraglich. Aber eins hat Obama geschafft: Ihre „Let's Move“- Kampagne kennt nun jeder.

 

Anzeige

Kommentare