Der Bachelor 2015 sorgt für Ärger
Gewinnerin Liz muss sich gegen Shitstorm wehren

Ende gut, alles gut? Nicht beim „Bachelor 2015“! Nachdem Liz Kaeber (22) die letzte Rose von Oliver Sanne erhalten hat, braute sich auf Facebook ein Shitstorm gegen sie zusammen. Das lässt die Gewinnerin nicht auf sich beruhen.

  • Liz Kaeber

    Foto: Getty Images

    Wer gedacht hätte, dass mit dem Finale beim „Bachelor 2015“ der Zickenkrieg ein Ende hätte, der hat sich getäuscht.

Es hätte alles so schön sein können nach dem großen Finale: Der „Bachelor 2015“ Oliver Sanne (28)  hat sich für seine Liebste Liz entschieden und Caro nach Hause geschickt. Überraschenderweise sind es jedoch nicht die Fans der Verstoßenen, die jetzt auf die Barrikaden gehen, sondern die Anhängerschaft von Siegerin Liz.

Anzeige

Der Bachelor 2015 sorgt auch nach dem Finale für Zoff

Oliver Sannes Herzblatt muss sich mit einem Shitstorm auseinandersetzen! Anlass zum Frust war die Aufforderung von Liz bei Facebook, beim Finale am Mittwoch für sie die Daumen zu drücken. Das empfanden einige der Fans jedoch als völlig überflüssig, immerhin sei das Finale von „Der Bachelor 2015“ längst abgedreht gewesen, als Liz diesen Kommentar postete. Die wehrt sich jetzt heftig gegen den wütenden Mob.

Klares Statement gegen Shitstorm

„Also für diejenigen, die sich durch gewisse Aussagen wie z.B. ‚Daumen drücken‘ verarscht fühlen... Bevor man eine Sache verurteilt, sollte man gründlich überlegen“, schreibt Liz Kaeber auf ihrer offiziellen Facebook-Seite. Und weiter erklärt sie: „Nur die engsten Angehörigen waren mit dem Ausgang des Finales vertraut. Ein Teil war somit unwissend und hat durch ein ‚Daumen drücken‘ auf ein positives Ende für Lizi gehofft. Ich finde es gänzlich verwerflich, eine negative Beurteilung über solch eine Nichtigkeit zu treffen.“ Dass mit dieser Ansage der Streit beigelegt sein wird, darf allerdings bezweifelt werden. Immerhin hat der Kommentar bisher über 1.500 Likes.

Kommentare


Blogs