Frühlings-Trend: Midi-Röcke richtig stylen

Frühlings-Trend: Midi-Röcke
Das (Mittel-)Maß aller Dinge

An Röcken und Kleidern in Midi-Länge kommt inzwischen keine Frau mehr vorbei. Kein Grund zur Sorge! Ihren Ruf, niemandem wirklich zu stehen und schwierig zu stylen zu sein, hat die Zwischenlänge nämlich zu Unrecht – wie die aktuellen Promi- und Streetstyle-Looks zeigen.

  • 1/15

    Foto: splash news

    Wadenlange Röcke sind diese Saison nicht mehr wegzudenken. Das Beste: Die neuen Midi-Röcke sind Alleskönner. Victoria Beckham (39) trägt mittellang zum Business-Meeting

Den Midi-Look gibt's auch im STYLEBOOK-Shop:

Die Promis und Streetstyle-Stars sind sich einig: Halblange Rock-Kreationen sind derzeit das Maß aller Dinge. Gerade jetzt, wo's draußen noch zu frisch für Shorts und Mini ist, aber schon zu warm für dicke Wollhosen und Strümpfe.

Anzeige

Midi heißt in dieser Saison: auf halber Wade endend. Natürlich sehen die Fashion-Promis in den Mittelmaß-Modellen fantastisch aus. Das liegt aber weniger an ihren Traummaßen (nicht alle von ihnen haben Gazellenbeine), sondern vor allem am richtigen Styling.

Drei Regeln, die Sie unbedingt befolgen sollten:

1. Auf die Proportionen achten!
Wenn Sie kurze Beine haben, sollten Sie ein tailliertes, hoch geschnittenes Modell wählen. Bei kräftigen Waden oder Knöchel strecken vor allem hohe, schmale Absätze die Silhouette.

2. Müssen hohe Schuhe sein?
Nein! Slip-on-Sneaker oder maskuline Schnürer gehen auch, sind sogar cooler. Aber Achtung: Bei flachen Schuhen staucht die Midi-Länge die Silhouette. Wenn Sie sich das nicht leisten wollen – Heels. Diesen Sommer vor allen die neuen Riemchen-Sandalen. 

3. Unbedingt mit körperbetonten Oberteilen kombinieren!
Dieser Trend ist enorm weiblich und sollte auch so gestylt werden. Kurzarm-Strick-Pullis, hochgeschlossene Blusen und die jetzt angesagten Cropped Tops sind perfekte Partner.


Kommentare


Blogs