Stylebook-Logo Otto.de Herbst Special Stylebook

Kräftige Waden, kurze Beine...
von Pia Sundermann
Wie finde ich die richtigen Stiefel für meine Figur?

Ankle-Booties, Overknees oder Strumpfels? STYLEBOOK.de zeigt fünf angesagte Stiefel- und Ankle Boots-Modelle, die das Beste aus Ihrer Figur herausholen. Keine Sorge, für jedes gestiefelte Mode-Kätzchen gibt's den passenden Schuh.

„These Boots Are Made for Walking“ trällerte 1966 Nancy Sinatra (75) – aber nur wenn die Stiefel auch passen, liebe Nancy. So toll die neuen Schuhtrends der aktuellen Herbstsaison auch sind, sie stehen leider nicht jeder Frau. Wer unter 1,65 Meter groß ist und hüftlange Overknees trägt, sieht damit nicht sexy aus, sondern wie Fischers Fritze Frau, die zum Angeln geht. Und Frauen mit kräftigen Waden werden mit den hautengen Strumpfels von Dior nicht viel Freude haben.

Egal ob klein, dünn oder kräftig gebaut – STYLEBOOK.de zeigt, zu welchem Figur-Typ welche Stiefel und Stiefeletten passen:

  • Kate Moss

    Foto: Getty Images

    1. Kleine Frauen mit kurzen Beinen:

    Zierliche Frauen wie Kate Moss (41) sollten zu Boots greifen, die ihre Figur optisch strecken. Dazu eignen sich am besten schmal geschnittene Booties – je kürzer der Schaft, desto länger erscheint das Bein. Auch spitze Schuhformen verlängern die Füße und lassen Sie insgesamt optisch größer erscheinen. Eher ungeeignet: Overknees mit sehr hohem Schaft, Boots mit abgerundeten Kappen und zu derbe Boots. Diese Modelle stauchen bei kleinen Frauen zusätzlich. Übrigens: Je schmaler der Absatz am Schuh, umso besser die optische Täuschung. Und wer zu Booties eine gleichfarbige Hose oder Strumpfhose anzieht, zaubert sich Endlos-Beine!

  • Helena Bordon

    Foto: Getty Images

    2. Athletische Frauen mit muskulösen Beinen:

    Wer viel sportelt, will seine durchtrainierten Beine natürlich zeigen. Am schönsten kommen diese in Ankle Boots zur Geltung. Lassen Sie an warmen Herbsttagen die Strumpfhose weg, wenn Sie einen Rock tragen – Sie können es sich ja leisten. Wer aufgrund von Sportarten wie Spinning oder Tennis zu kräftigen Waden neigt, sollte Boots mit Blockabsatz wählen. Diese komplementieren stärkere Beine und lassen sie schmaler erscheinen

  • Chiara Ferragni

    Foto: Getty Images

    3. Schlanke Frauen mit dünnen Beinen:

    Es ist nicht immer so, dass schlanke Frauen wirklich alles tragen können. Sie haben oft das Problem, dass ihnen bei vielen Stiefeln der Schaft zu weit ist. Und ein breiter Schaft lässt das Bein optisch noch dünner erscheinen. Daher eigenen sich für sie enganliegende Stretchstiefel, jetzt auch Strumpfel (Mix aus Strumpf und Stiefel) genannt, hervorragend. Fashionistas tragen aktuell die knallengen Latex-Strumpfel von Dior. Die Overknee-Variante, wie hier bei Chiara Ferragni (28) zu sehen, lässt sie weiblicher erscheinen. Auch Eyecatcher wie Nieten, Schnallen lassen das Bein nicht zu dürr ausschauen

  • Anne Lauritzen

    Foto: Getty Images

    4. Kurvige Frauen mit kräftigen Waden:

    Diese Typen sollten beim Schuhkauf auf zwei Dinge achten: 1. Wählen Sie immer Absatz, das streckt die Silhouette und lässt sie schlanker erscheinen. Ideal sind nicht zu breite Blockabsätze, welche die Waden optisch verschmälern aber für ein sicheres Laufgefühl sorgen. 2. Wählen Sie kurze Ankle-Booties, so betonen Sie die schmalste Stelle des Beins: die Knöchel. Wer nicht auf Stiefel verzichten will, sollte Modelle in der Farbe Schwarz wählen, das lässt die Beine schlanker erscheinen

  • Sarah Nicole Rossetto

    Foto: Getty Images

    5. Große Frauen mit Endlos-Beinen:

    Sie können bei den neuen Schuhtrends aus dem Vollem schöpfen: Ihnen steht jedes Modell. Wie für Sie gemacht sind kniehohe Stiefel, diese verkürzen eine lange Silhouette. Auch Overknees mit Endlos-Schaft sind toll für moderne Amazonen. Damit es nicht verrucht wird, sollte der Absatz maximal mittelhoch sein – Bei Ihren XXL-Beinen sehen sogar flache Sohlen hot aus. Vorsicht bei spitzen Formen, die verlängern die Füße und lassen Sie somit größer erscheinen




Anzeige

Tolle Stiefel und Ankle Boots gibt es auch im STYLEBOOK-Shop!

 
 
 
 


Kommentare