GNTM in Kandidatinnen-Krise?

Muss Heidi Klum ihre Models jetzt schon beim Bachelor klauen?

Bei der 13. Staffel von GNTM könnte uns eine Kandidatin bekannt vorkommen: Julia Prokopy (22) war schon vor einem Jahr im TV zu sehen, als sie beim RTL-„Bachelor“ Sebastian Pannek (31) um dessen Rosen buhlte. Doch wenn es nach Julia geht, dürfte das wohl erst der Anfang ihrer TV-Karriere sein.

Bei der 13. Staffel von GNTM könnte uns eine Kandidatin bekannt vorkommen: Julia Prokopy (22) war schon vor einem Jahr im TV zu sehen, als sie beim RTL-„Bachelor“ Sebastian Pannek (31) um dessen Rosen buhlte. Doch wenn es nach Julia geht, dürfte das wohl erst der Anfang ihrer TV-Karriere sein.

Persönliche Einladung von ProSieben

Vermutlich kam den GNTM-Machern der kleine Fame-Faktor von Julia nicht ganz ungelegen, denn sie erhielt nach eigener Aussage vom TV-Sender eine persönliche Einladung: „Ich wurde von einer Redakteurin von Pro7 bei Facebook angeschrieben und gefragt, ob ich Lust hätte. Von selbst wäre ich nie drauf gekommen, mich zu bewerben“, erzählt uns Julia auf Nachfrage. Dass die amtierende Miss Nürnberg also binnen eines Jahres gleich zwei Mal in Reality-TV-Formaten zu sehen ist, ist alles andere als purer Zufall. Tatsächlich ließ sich Julia nicht zwei Mal bitten: „Ich finde, man sollte alles einmal ausprobieren!“

😜🤪😛 @michael.michalsky ❤️@thomashayo ❤️#gntm2018

A post shared by Heidi Klum (@heidiklum) on

Und so erging es Julia bei GNTM

Bei GNTM schaffte es die Blondine bis in die Top 50, dann war aber auch schon Schluss mit dem Traum von der Laufsteg-Karriere. Trotzdem eine Erfahrung, die Julia nicht missen möchte: „Ich finde Heidi unglaublich! Was sie geschafft hat, muss man erstmal nachmachen. Ich persönlich mag Heidi sehr, leider blieb bei den Dreharbeiten nicht viel Zeit für Smalltalk, damit ich mir ein Bild von ihr hätte machen können.“ Nochmal würde sie den GNTM-Wahnsinn allerdings nicht mitmachen wollen.

Anzeige: Der hellste Stern unter den Highlightern.

Auch interessant: Erfolgs-Check! Erinnern Sie sich noch an Heidis 12 GNTM-Gewinnerinnen?

Sollten wir uns den Namen Julia Prokopy merken?

Wie es aussieht, lautet Julias Philosophie: Jedes Ende ist gleichzeitig auch ein Anfang! Denn an der süßen Promi-Luft hat sie ganz offensichtlich Gefallen gefunden: „Ich finde es echt ganz witzig, erkannt zu werden. Da ich ja hauptberuflich als Flugbegleiterin arbeite, hat mich letzte Woche ein Fluggast aufgrund eines Artikels erkannt. Ich habe ihm die Zeitschrift sogar noch am Eingang ausgehändigt. Und natürlich freue ich mich bei Instagram täglich über neue Follower.“

Auch interessant: Ex-„Bachelor“ Paul Janke sieht plötzlich ganz anders aus

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!

Tatsächlich scheint Julia so einiges in der Hinterhand zu haben, was ihre Karriere vor der Kamera angeht – die Pleite bei Heidi hat sie schnell weggesteckt. „Es sind schon ein paar tolle Projekte im Gespräch, aber ich darf aktuell nichts darüber sagen“, heizt die 22-Jährige die Gerüchteküche an. Ihren absoluten Traum hat sie uns dann aber doch verraten: „Ich wäre super gerne die nächste Bacherlorette, wobei ich beim Dschungelcamp auch nicht Nein sagen würde.“ Wir werden von dieser Frau wohl noch hören. Und sehen.

 

 

 

 

Themen