Ex-GNTM-Kandidatin im Interview

Lara Helmers größter Traum? „Victoria's Secret“-Engel werden!

Lara Helmer
Lara Helmer schaffte auch ohne den Sieg bei „GNTM” den Durchbruch als internationales Model
Foto: Instagram/lara.helmer

In der 11. Staffel von „Germany's Next Topmodel“ schickte Heidi Klums Jury Lara Helmer kurz vor dem Finale nach Hause. Heute, zwei Jahre später, ist die 22-Jährige ein erfolgreiches Model mit Wohnsitz New York, jettet für Jobs rund um den Erdball. STYLEBOOK erwischte sie in Dubai und sprach mit ihr über Erfolg, Beauty-OPs, Mager-Kritik und ihren allergrößten Traum.

Lara Helmer ist eine, die weiß, was sie will. Und weiß, was sie kann! Vor eineinhalb Jahren zog sie in den Big Apple – der Startschuss einer vielversprechenden Karriere. Die brünette Beauty ist gleich bei mehreren Agenturen unter Vertrag, lief schon für Dior, zierte das Cover der arabischen „Harper’s Bazaar“. Doch ihr allergrößter Traum hat sich bislang noch nicht erfüllt: ein Victoria’s Secret-Engel zu werden! „Ich möchte unbedingt in der Show mitlaufen“, erzählt sie im Interview mit STYLEBOOK. Und so ganz unrealistisch scheint das tatsächlich nicht zu sein, bereits im vergangenen Jahr habe das Label Interesse gezeigt, seitdem stehe sie mit dem Casting-Director in Kontakt, erzählt sie. Und Lara will nichts dem Zufall überlassen: „Ich trainiere wirklich die ganze Zeit hart und versuche alles, damit aus diesem Traum etwas wird.“

Auch interessant: GNTM-Siegerin Jennifer Hof: »Wenn ich abschalten will, zocke ich!

Beauty-OP für den Traum vom Model

Wie viele ihrer Kolleginnen sieht sich Lara mit Kritik an ihrem Aussehen konfrontiert, immer wieder wird ihr unterstellt, sie habe sich für die Show damals chirurgisch rundumerneuern lassen. Doch davon will das Model nichts wissen, gesteht nur ein: „Ich hatte eine Operation an der Nase, das stimmt.“ Eine Entscheidung, die sie nie bereut hat. „Ich habe mich einfach nicht wohl gefühlt, und es gibt ganz viele Menschen, die das schon gemacht haben. Ich glaube, das können ganz viele nachvollziehen.“ Ihr Vorwurf: Der Arzt, der damals die OP durchführte, habe nach der Ausstrahlung von „GNTM“ Profit mit ihrem Bekanntheitsgrad machen wollen, warb damit, an ihrem Gesicht mehr gemacht zu haben als nur die Nase. Bis heute sehe sie sich Vorwürfen ausgesetzt, bei ihr sei „doch eh alles unecht!“. Sie habe seitdem nichts mehr machen lassen, versichert Lara. Und da sei auch nichts geplant: „Außer, wenn ich vielleicht irgendwann uralt bin. Aber da brauche ich jetzt noch nicht drüber nachzudenken.“

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!

View this post on Instagram

Shooting for @dior editorial today🥀

A post shared by Lara Helmer (@lara.helmer) on

Zu dünn? So reagiert Lara Helmer

Vor allem als Reaktion auf ihre Postings bei Instagram werden immer wieder Vorwürfe laut, sie sei eindeutig zu dünn. Doch genau wie ihre ehemalige „GNTM“-Kollegin Julia Wulf geht Lara ganz souverän damit um: „Die guten alten Magervorwürfe… Ehrlich gesagt: Mir ist das Wurst, weil ich sicher weiß, dass ich keine Krankheit oder Essstörung habe.“ Ab und an lese sie die Nachrichten bei Instagram, die Negativ-Kommentare nehme sie aber nicht zu persönlich. Lara hält sich fit und isst nach eigener Aussage ausreichend. Gleichzeitig ist sie sich aber auch durchaus bewusst, dass ihr Körper ihr Kapital ist: „Für meine Branche muss ich einfach so ausschauen“, so Helmer zu STYLEBOOK.

Lara Helmer

Lara Helmer lebt in New York und wird gut gebucht. Heidi dürfte stolz sein!
Foto: Getty Images

Ihr Stil: lässig

View this post on Instagram

It's Papi in the car in the background.

A post shared by Lara Helmer (@lara.helmer) on

In Sachen Mode und Style mag es das Model in erster Linie lässig. In ihrer Freizeit liebt es Lara bequem, „einen coolen Jumper mit hohen Schuhen zum Weggehen oder tagsüber mit Slippern“. Für Castings greift sie zu ihrer „Arbeitskleidung“, schwarze Hose und ein weißes T-Shirt. Ihr ultimatives Must-Have für den Sommer hat aber gar nicht viel mit Mode zu tun: „Auf jeden Fall brauche ich eine Polaroid-Kamera! Die hatten nämlich letztes Jahr alle im Urlaub.“ Und den Look für den Strand macht die 22-Jährige einfach selbst: Lara designt Bikinis, hat schon acht Teile fertig. Und will ihre Kreationen auch irgendwann im Netz verkaufen.