Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Die Musik liegt in den Genen

Erkennen Sie diese beiden Superstar-Söhne?

Treffen sich zwei Popstar-Söhne und machen ein gemeinsames Selfie.... Dieses Foto begeistert nicht nur Nostalgiker, es zeigt auch, wie sehr die beiden Männer nach ihren berühmten Vätern kommen.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Gestatten, der Beatles-Nachwuchs!

Tatsächlich ist die Herkunft des Mannes links unschwer zu erkennen: Sean Ono Lennon (42), Sohn von John Lennon (1940 – 1980) und Künstlerin Yoko Ono (85), ist seinem Vater wie aus dem Gesicht geschnitten. Bei dem Rothaarigen mit schwindendem Haaransatz muss man schon zwei Mal hingucken, aber schließlich macht es auch hier Klick: Es handelt sich um James McCartney (40), Sohn von Ex-Beatle Paul (76) und Linda McCartney (1941–1998).

Auch interessant: Die Queen trägt seit 50 Jahren das gleiche Schuhmodell

Lässiger Style unter 70er-Jahre Polaroid-Filter

Die „Jungs“ sind sich dieses Aha-Effekts wohl durchaus bewusst, der lässig Style, ihre ernsten Mienen und nicht zuletzt der gelbliche Oldschool-Filter über dem Schnappschuss lassen alte Zeiten wieder aufleben. Ob sie bereits an einer Art „Next-Generation-Beatles-Album“ arbeiten? Die fast 35.000 Likes und Kommentare zeigen jedenfalls, dass der Nostalgie-Faktor dieses Selfies für Beatles-Fans extrem hoch ist.

John Lennon, Paul McCartney
Die Beatles-Legenden John Lennon (Bild von 1969) und Paul McCartney (Bild von 1967). Ihre beiden mittlerweile erwachsenen Sohne sind ebenfalls befreundet und durch die Musik verbundenFoto: Getty Images

Und die Grundlagen sind längst gelegt: Sean tritt seit jeher in die Fußstapfen seiner berühmten Eltern, hat bereits mehrere Alben veröffentlicht. Und auch James McCartney hat eine ähnliche Biografie und wirkte bereits bei diversen Studio-Produktionen mit. Da könnte also noch was kommen….

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für