Gesehen bei der Down-Under-Tour

5 Trends aus dem nächsten Jahr, die Meghan jetzt schon trägt

Wie findet man heraus, was nächstes Jahr Trend wird? Schauen Sie sich doch einfach den Style von Herzogin Meghan ab. Die präsentierte auf ihrer Down-Under-Tour eine Garderoben-Auswahl, die auf den ersten Blick klassisch wirkte, bei genauerem Hinsehen jedoch durchaus „fashion forward“ ist.

1. Outwear-Trend: Trenchcoat

Trenchcoats sind seit Jahrzehnten ein Klassiker unter den Mänteln. Galten sie lange Zeit als spießig, erleben Trenchcoats in ihrer ursprünglichen Farbe Beige ein Comeback. Wem Beige zu fade ist, wählt einen Trenchcoat mit feinem Karomuster. Klassisch wird der Trenchcoat-Look mit einem schwarzen Kleid, so wie bei Meghan, oder einem schwarzen T-Shirt beziehungsweise Rolli und schwarzer Skinny Jeans.

Herzogin Meghan

(Links:) Prinz Harry und Meghan in Melbourne. Zum beigen Trenchcoat von  Martin Grant, trägt Meghan dezenten Goldschmuck am Arm.
(Rechts:) Für den Besuch der neuseeländischen Hauptstadt Wellington wählte Meghan einen Karo-Trenchcoat von der neuseeländischen Modedesignerin Karen Walker.
Foto: Getty Images

Mit unserem Newsletter als Erstes up to date sein – hier geht’s zur Anmeldung 

2. Muster-Trend: Streifen

Da Streifenkleider ein Hingucker sind, kann man getrost auf Eyecatcher-Accessoires verzichten.

Herzogin Meghan

(Links:) Auf Fraser Island wählte Meghan ein knöchellanges Trägerkleid mit Beinschlitz von Reformation.
(Rechts:) Das Hemdblusenkleid von Martin Grant, welches sie auf Tonga trug, ist ein Allroundtalent und kann sowohl im Büro als auch bei festlichen Events getragen werden. Raffiniert: Die Pumps passen farblich exakt zu den Streifen.
Foto: Getty Images

Auch interessant: Dieses Kleid von der Stange hat Meghan online geshoppt

3. Trend-Farbe: Blau

Ob Meghan so oft Blau trägt, weil sie einen Jungen erwartet ist Spekulation. Fakt ist, dass sie sehr häufig zu dieser Farbe greift. Blau steht für Ruhe, Gelassenheit, aber auch Energie, was der schwangeren Herzogin gerade sicherlich zugute kommen dürfte. Außerdem ist Baby- oder dunkles Navyblau DIE Trendfarbe 2019. Style-Tipps: Dunkle Brauntöne nehmen Hellblau das Niedliche, Weiß macht Marineblau sommerlich.

Herzogin Meghan

(Links:) Blau kann auch elegant, wie Meghan beim Besuch einer Mädchenschule in Sydney zeigt. Das Kleid stammt von Roksanda.
(Rechts:) Meghan beim Besuch des Tupou-College auf Tonga in einem elegaten Wickeleid von Veronica Beard.
Foto: Getty Images

4. Trend-Accessoire: Cateye-Sonnenbrille

Bei den Accessoires erlaubt sich die Herzogin kleine Extravaganzen und zwar in Form von auffälligen Cateye-Sonnenbrillen. Diese Form zeichnet sich durch Brillengläser in geschwungener Katzenaugen-Optik aus, daher auch der Name. Die Gläser sind besonders groß und unterstreichen besonders herzförmige Gesichtsformen – wie die von Meghan.

Herzogin Meghan

(Links:) Meghan mit ihrer Lieblingssonnenbrillen-Marke Karen Walker.
(Rechts:) Gleiche Brillenform, andere Marke: Bei den „Invictus Games“ in Sydney trug Meghan eine Cateye-Sonnenbrille in Schildpatt-Optik von der New Yorker Marke Illesteva.
Foto: Getty Images

Auch interessant: Meghan mit peinlichem Fashion-Fail auf Tonga

5. Schuh-Trend: Weiße Sneaker

Ja, auch Mitglieder der Königsfamilie tragen Sneaker. Die Herzogin mag es bei den Sportschuhen eher klassisch. Und weiße, schlichte Sneaker wirken immer zeitlos, elegant und passen zu wirklich jedem Look.

Herzogin Meghan

(Links:) Bei den „Invictus Games“ in Sydney trug die Herzogin Sneaker von Veja. Die französische Marke produziert ausschließlich vegane Turnschuhe.
(Rechts): Die weißen Sneaker sind die beliebten Stan Smith und stammen von Adidas in Kooperation mit Stella McCartney.
Foto: Getty Images