Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Pretty in Pink

Maisie Williams alias „Game of Thrones“-Arya ganz verändert!

Die Haare brünett und strähnig, gekleidet in unglamouröse Fell- und Lederkutten – so wuchs Maisie Williams vor den Augen der „GoT“-Fans vom Teenager zu einer jungen Frau heran. Doch mit dem bevorstehenden Ende der Fantasy-Saga scheint sie sich jetzt auch optisch von ihrer Paraderolle der „Arya Stark“ verabschieden zu wollen.

Maisie Williams als Arya Stark und 2018
Maisie Williams war ein Teenager, als sie begann, für „Game of Thrones“ vor der Kamera zu stehen. Mit der neuen Haarfarbe nimmt sie nun endgültig Abschied von ihrer Rolle der „Arya Stark“Foto: ddp images/Getty Images

Mit geradem Pony und schulterlang-gewelltem, erdbeer-pink gefärbtem Haaren erschien sie nun bei einer Filmpremiere in London. Und ist damit längst nicht der einzige „Game of Thrones“-Star, der sich einen neuen Look zugelegt hat!

Maisie Williams 2018
Maisie Williams bewies in London, dass sie mit ihrer Rolle als „Arya Stark“ optisch nur noch wenig verbindetFoto: Getty Images

Abschied vom „GoT“-Look

Vor mehr als sieben Jahren wurde die HBO-Serie rund um Machtspiele und mutige Krieger zu einem globalen Phänomen, binnen kürzester Zeit wurde die damals erst 14-jährige Maisie einem Millionenpublikum bekannt. Jetzt, wo die Dreharbeiten für die finale Staffel im Kasten sind, beginnt für die junge Britin ein neuer Lebensabschnitt. Zur Kinopremiere von „Mary Poppins‘ Rückkehr“ setzte sie nun auf ein retrolastiges Outfit, bei dem nicht nur die Haarfarbe an den 90er-Jahre-Grunge-Look erinnerte: weißes Basic-Shirt, darüber ein kurzes Kleid mit Blumenmuster, Zipper und Spitzensaum, kombiniert mit schwarzen Stiefeletten und einer derben Lederjacke. „Alle guten Dinge müssen ein Ende haben, und es fühlte sich wie der richtige Zeitpunkt an“, hatte Maisie Williams erst kürzlich in einem Facebook Live-Chat über das Ende ihrer Paraderolle gesagt.

Auch interessant: GoT-Star Emilia Clarke hat die Haare neu

Die „Stark-Schwestern“ Maisie Williams und Sophie Turner im Jahr 2012
Die „Stark-Schwestern“ Maisie Williams und Sophie Turner im Jahr 2012. Die beiden wurden vor den Augen der TV-Zuschauer erwachsenFoto: Getty Images

Nicht nur „Arya“, auch „Sansa Stark“ hat umgefärbt

Die sonst rothaarige „Sansa Stark“-Darstellerin Sophie Turner – Maisies Schwester in der Serie, Freundinnen im wahren Leben – hat sich mittlerweile ebenfalls von ihrem „GoT“-Signature-Look getrennt und zeigt sich jetzt gerne als blondierter Vamp.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ab April 2019 wird die finale Staffel endlich im TV zu sehen sein – mit den alt bekannten Looks und Stylings vieler vergangener „Game of Thrones“-Jahre.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für