Schon mal von dem Ferragni-Clan gehört?

Darum muss man diese Blogger-Familie unbedingt kennen

Ferragni
(v.l.) Marina di Guardo, Chiara Ferragni, Valentina Ferragni und Francesca Ferragni im Oktober 2016 in Verona, Italien
Foto: Getty Images

Chiara Ferragni (30) ist die erfolgreichste Fashion-Influencerin der Welt. Hinter ihr steht ein ganzer Familienclan, der selbst lukrativ von Instagram und Produktkooperationen leben kann. Das erinnert ein bisschen an die Kardashians, nur ohne Drama.

Konsequent postete die Italienerin seit fast zehn Jahren Artikel nach Artikel, Foto nach Foto. Und machte so nicht nur Fans, sondern auch namhafte Brands auf sich aufmerksam. Die versorgten sie kostenfrei mit ihren Produkten oder boten ihr gut bezahlte Kooperationen an, damit Chiara das Foto mit Produkt mit ihren Followern teilt. Das lohnt sich: 11,4 Millionen Follower hat die Ex-Jurastudentin auf Instagram, 374.000 auf Twitter und fast 1,3 Millionen auf Facebook. Mittlerweile hat sie eine eigene Schuh- und Modekollektion – und ist seit Ende 2017 sogar CEO ihrer Firma „The Blonde Salad“. „Ich wollte nicht nur als das Talent dahinter gesehen werden“, schreibt sie zu ihrer Entscheidung. „Es ist Zeit, dass sich diese Wahrnehmung ändert und ich mich selbst herausfordere.“

Ein weiteres Erfolgsrezept: Ihre Schmerzgrenze in puncto Privatleben liegt niedrig. Überall nimmt sie ihre Fans mit hin: in den Urlaub, zum Fotoshooting, zum Shoppen, ins Bett – „privat“ scheint für Chiara ein dehnbarer Begriff zu sein. Und die Fans schauen sich längst nicht nur Modetrends bei der Influencerin ab, sie feiern auch private Glücksmomente mit ihr. So ist zum Beispiel Chiaras Liebster, der italienische Rapper Fedez (28), Dauergast auf Chiaras Instagram-Account. Und mit dem teilt sie nicht nur intime Momente, wie die Verlobung, der Mann an ihrer Seite ist auch der Vater ihres noch ungeborenen Babys, das natürlich auf Instagram auch schon ordentlich Screentime bekommt, so wie ihre ganze Familie.

Parents to be 👫 #TheBlondeSaladGoesToTheMountains

A post shared by Chiara Ferragni (@chiaraferragni) on

Auch interessant: So verdient Chiara Ferragni neun Millionen im Jahr

Ihre Familie? Ein einziger Power-Clan!

Valentina Ferragni (25)

Eine Ferragni nach der anderen springt auf den Erfolgszug auf. Wie vom Kardashian-Jenner-Clan bekannt, zieht auch Chiara mit ihrer 25-jährigen Schwester offenbar ein Mini-Me heran. Wie ihre große Schwester hat auch Valentina bereits eine eigene Kollektion entworfen und versorgt ihre mittlerweile 1,5 Millionen Follower auf Instagram regelmäßig mit Bildern aus ihrem Leben. Dabei ist ihr die erfolgreiche Schwester offensichtlich das größte Vorbild. Man darf gespannt sein, ob und wann Valentina aus dem Schatten der Self-made-Millionärin heraustritt.

Auch interessant: Glamour oder harte Arbeit? Das steckt hinter dem Traumberuf Influencer

Francesca Ferragni (28)

Ein Nachzügler im Social-Media-Kosmos der Ferragnis ist die mittlere Schwester. Sie ist Zahnärztin, hat keinen eigenen Blog und bisher auch keine Ambitionen eine Kollektion zu entwerfen. Abnehmer hätte sie allerdings: Über 335.000 Followern verzeichnet ihr Instagram-Account. Zum Vergleich: Einer von Deutschlands größten Influencern, Riccardo Simonetti (24), hat „nur“ 112.000 Follower.

Mutter Marina Di Guardo

Nicht nur die Töchter, auch die Ferragni-Mutter ist in den sozialen Netzwerken aktiv. Die dreifache Mutter hat inzwischen zwei Thriller und zwei Romane veröffentlicht, bloggt auf „The Travel Passion“ und versorgt ihre 164.000 Instagram-Fans mit Fotos von sich und ihren Töchtern.

Vater Marco Ferragni

„Papone“, wie ihn Chiara Ferragni ihn nennt, ist Zahnarzt und ist auch auf Instagram zu finden. Der leidenschaftliche Skifahrer hat zwar erst drei Posts, aber kratzt bereits an der 10.000 Follower-Marke. Eben eine Familie, die weiß, wie man sich inszeniert und Business macht.

#happynewcrazyear

A post shared by Marco Ferragni (@paponemarco) on

Auch interessant: Das ist Deutschlands Antwort auf Chiara Ferragni

Wir sind auch auf Flipboard: stylebook_de – hier folgen!