„Tokio Hotel“-Frontmann

Bill Kaulitz im Interview: »Das trage ich bei Toms und Heidis Hochzeit

Bill Kaulitz
Im Februar 2019 war Bill Kaulitz zu Gast bei Markus Lanz – blondiert und im Double-Cord-Look
Foto: Getty Images

15 Jahre alt war Bill Kaulitz, als er mit „Tokio Hotel“ durchstartete und binnen kürzester Zeit zum Idol einer ganzen Generation wurde. Damals sorgte der gebürtige Magdeburger mit seinen Styles für Aufsehen, Millionen Teenies kopierten seine Looks – und die sind bis heute alles andere als konventionell.

Wir erreichen den Superstar im Rahmen des Kick-off-Events zur neuen Zalando-Kampagne #StandByYourStyle in Berlin. Ein Motto, das auch sein eigenes sein könnte: „Für mich bedeutet das, dass man seinen Style durchzieht – egal, was andere sagen. Für mich ist Style wie ein Instinkt, auf den man hört, obwohl andere nicht so gut damit leben können“, erklärt Bill im Interview mit STYLEBOOK. Das wichtigste sei dabei, dass man sich nie verkleidet fühle. Was er hasse, seien „gleichgeschaltete Styles“: „Deswegen waren Schuluniformen oder gleiche Outfits in Sport- oder Tanzgruppen schon immer ein großes Problem für mich. Ich wollte – was meinen Look angeht – immer anders sein“, so der Sänger.

Tokio Hotel 2008

Bill Kaulitz (2.v.r.) mit seinen Band-Kollegen Georg Listing, Bruder Tom Kaulitz und Gustav Schäfer 2008
Foto: dpa Picture Alliance

Auch interessant: Tom Kaulitz & Heidi Klum: Sooo verliebt bei den Golden Globes

Zwei Tage Normalo-Look sind genug

Seit 2011 lebt Kaulitz mit seinem Bruder Tom in Los Angeles, der Umzug aus der damaligen Wahlheimat Hamburg in die kalifornische Metropole war auch eine Flucht vor Fan-Terror und fehlender Normalität. Schrille Outfits, Schmuck, Piercings, Tattoos – in L.A. kann Bill seinen Style auf allen Ebenen ausleben. Gibt es ihn überhaupt im Normalo-Outfit? „Ja, das gibt es“, erzählt er im Interview. „Ich habe auch solche Tage, an denen ich in Jogginghose auf der Couch sitze oder mal ganz kurz mit dem Hund rausgehe. Ansonsten trage ich auch gerne einfach mal eine Jeans, Turnschuhe, T-Shirt und eine Bomberjacke drüber.“ Allerdings könne er den Gammel-Look nicht lange ertragen: „Wenn ich das zwei Tage gemacht habe, dann möchte ich mich auch gerne wieder schick machen, das brauche ich.“ Seinen eigenen Style beschreibt Bill als rebellisch und unangepasst – und das ist nicht übertrieben.

Tom und Bill Kaulitz 2014 in Berlin

Tom und Bill 2014 in Berlin – beruflich wie privat ein starkes Duo
Foto: dpa Picture Alliance

Auch interessant: Mit diesen Tricks wird die Jogginghose salontauglich

Flip-Flops? Unsexy!

Generell gehen Sandalen bei Männern nicht, findet der 29-Jährige, das sei „ganz schlimm und unsexy“. Er selbst trage nicht einmal im Urlaub Flip-Flops: „Entweder bin ich barfuß oder in richtigen Schuhen.“

Bill Kaulitz

Nicht ohne meine Sonnenbrille! Bill Kaulitz besitzt eine ganze Kollektion, wie er im Interview verriet
Foto: Zalando

Verzichten kann er dagegen nicht auf Sonnenbrillen: „Ich besitze eine ganz wilde Kollektion und habe eigentlich auch immer eine dabei“, verrät er. Und die hätten dazu noch einen tollen Nebeneffekt. Kaulitz: „Ich finde, jeder Look ist gleich viel besser, wenn man eine coole Brille auf hat, damit wertet man ihn total auf.“

Auch interessant: Diese Sonnenbrillen brauchen Sie jetzt 

Mit hoch geschnittener Anzughose zur Hochzeit?

Sein Zwillingsbruder Tom liebt seit gut einem Jahr Heidi Klum, mittlerweile ist das Paar verlobt und um die bevorstehende Hochzeit der Superlative ranken sich bereits viele Gerüchte. Was Bill Kaulitz als Bruder des Bräutigams tragen wird? Darüber hat sich der Sänger bereits Gedanken gemacht: „Ich werde mir wahrscheinlich extra was anfertigen lassen. Ich liebe hochgeschnittene Anzughosen, die bis über den Bauchnabel reichen und ein ganz weites Bein haben.“ Dazu ganz oben auf der Dress-Liste: ein Leinenhemd.

 

 

Themen