Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Model setzt Statement

Warum Model Sophia Hadjipanteli ihre Monobraue nie zupfen würde

Sophia Hadjipanteli
Sophia Hadjipanteli Anfang März 2022 bei der Vanity Fair Party in London, die im Rahmen der Baftas gefeiert wurdeFoto: Getty Images

Augenbrauen sollen gepflegt sein, getrimmt, gezupft, symmetrisch ... oder vielleicht doch nicht? Model Sophia Hadjipanteli fährt einen ganz anderen Film. Sie polarisiert auf Social Media mit einer dunkel gefärbten Monobraue. Wie es dazu kam und wie sie Hatern begegnet.

„Founder of #UnibrowMovement“ betitelt sie sich selbst bei Instagram, Gründerin der Monobrauen-Bewegung. Tatsächlich hebt sich Model Sophia Hadjipanteli ab von der Masse der perfekt ausgeleuchteten Influencerinnen, die in den immer gleichen Looks das Netz überschwemmen. Statt gezupften, symmetrischen Augenbrauen trägt sie nämlich eine tiefschwarze Monobraue! Monobraue? Genau, denn die dunklen Härchen beschränken sich nicht auf die Partie über dem jeweiligen Auge, sondern wachsen über der Nasenwurzel einfach zu einer durchgängigen, großen Augenbraue zusammen.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die Monobraue „verdankt“ Sophia Hadjipanteli einem Unfall

Ihr Alleinstellungsmerkmal kam tatsächlich eher ungewollt zustande: „Ich sah in einem Youtube-Video, wie sich jemand die Augenbrauen färbte und wollte es selbst ausprobieren. Irgendwas ging schief und sie wurden komplett schwarz“, verriet Sophia in einem Interview mit „Harpers Bazaar“ über ihren Brauen-„Unfall“.

Auch interessant: Wie werden Augenbrauen richtig gepflegt?

Sophia Hadjipanteli will mit ihrer Monobraue keinen Trend setzen

Ihr Brauenwuchs sei immer schon stark gewesen, so die Blondine mit griechisch-zypriotischen Wurzeln. Das ständige Trimmen und Zupfen habe sie genervt. Mit der dunkel gefärbten Monobraue, die Sophia Hadjipanteli liebevoll „Veronika“ taufte, hob sie sich ab von der Masse. Binnen kurzer Zeit wuchs ihr Instagram-Account auf über 463.000 Follower (Stand 12.5.2022, 12:30 Uhr) an, auch auf Tiktok ist das Model mit über 405.000 Fans präsent.

Sophia Hadjipanteli Monobraue
Monobraue als Fashion-Statement! Model Sophia Hadjipanteli ist stolz auf ihren besonderen LookFoto: picture alliance / Vianney Le Caer/Invision/AP | Vianney Le Caer


Mittlerweile modelt Sophia unter anderem für Jean Paul Gaultier, Guess Jeans und Polaroid und wurde mehrfach von Fashion-Magazinen für ihren besonderen Look interviewt. Eine Aufmerksamkeit, die Sophia Hadjipanteli eigentlich gar nicht beabsichtigt hatte. Ihr gehe es nicht darum, einen Trend zu setzen, sagt sie selbst. Vielmehr stehe sie einfach zu einem ganz natürlichen Teil ihrer selbst. Was wiederum nicht bedeute, dass sie es nicht lieben würde, sich dazu noch sehr auffällig zu schminken.

Auch interessant: Augenbrauen-Trends im Check! Die „Skinny Eyebrows“ sind zurück

Ein Look, der polarisiert

„So ein schönes Lächeln und dann zerstören diese Brauen das ganze Bild“ – Sophia Hadjipanteli gehört mit ihrer Monobraue zu all jenen Frauen im Netz, die mit ihrem Look polarisieren. Unter jedem Foto oder Video finden sich neben vielen bewundernden Stimmen Kommentare, die Sophias von der Norm abweichenden Style als hässlich, unästhetisch und irritierend bezeichnen. Der 24-Jährigen können die Hater aber nichts anhaben, im Gegenteil: „Verstecke deine Besonderheiten nicht“, predigt sie auf Tiktok. „Genau diese verrückten Kleinigkeiten sind es, die dich nicht nur anders, sondern besonders machen!“ Für viele junge Frauen mit dichten Augenbrauen ist Sophia damit nicht nur eine Inspiration, sondern auch ein echtes Vorbild in Sachen Selbstbewusstsein.

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für