In Windsor

Prinzessin Beatrice – ihr Vintage-Brautkleid wird ausgestellt

Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi haben sich am 17. Juli still und heimlich in Windsor das Ja-Wort gegeben. Dabei überraschte die Braut mit der Wahl ihres Kleides: Es handelte sich royales Vintage-Teil aus dem Kleiderschrank von Beatrice' Großmutter, der Queen – eine ganz besondere Robe, die jetzt sogar ausgestellt wird!

Edoardo Mapelli Mozzi und Prinzessin Beatrice

So schick haben Edoardo Mapelli Mozzi und Prinzessin Beatrice Ja gesagt: Sie im Glitzerkleid, Er im eleganten Frack
Foto: dpa picture alliance

Beatrice‘ Brautkleid – Upcycling royal!

Schon vor ihrem ursprünglich geplanten Hochzeitstermin im Mai war spekuliert worden, wie das Hochzeitskleid von Prinz Andrews ältester Tochter Beatrice wohl aussehen könnte – würde sie sich für ein ähnlich schlichtes Modell wie ihre Schwester Eugenie entscheiden oder doch zur klassisch-pompösen Prinzessinnenrobe greifen? Am Ende kam alles ganz anders: Beatrice glänzte auf den vom Palast veröffentlichten Hochzeitsfotos in einem Taftkleid von Norman Hartnell, einem A-Linien-Modell mit Maxi-Tellerrock, geradem Ausschnitt, semitransparenten Puffärmelchen und jeder Menge Bling-Bling. Das i-Tüpfelchen: Die wunderschöne Robe gehört bereits seit beinahe 60 Jahren zum royalen Fundus.

Auch interessant: Prinzessin Beatrice – erste Fotos ihrer Hochzeit veröffentlicht!

Prinzessin Beatrice, Edoardo Mapelli Mozzi, Queen Elizabeth

Zwischen diesen Bildern liegen 58 Jahre – das Kleid ist aber Dasselbe. Beatrice heiratete kurzerhand in einer alten Robe der Queen (rechts bei einer Filmpremiere 1962).
Foto: dpa picture alliance, Getty Images; Collage: STYLEBOOK

 

Anders als ihre Schwester und andere Royal-Ladys wie Herzogin Kate oder Herzogin Meghan hatte sich Beatrice ihre Hochzeitsrobe nämlich nicht extra für ihren großen Tag anfertigen lassen, sondern ein altes Kleid ihrer Großmutter nach ihren Wünschen upcyclen lassen. Die Queen trug das extra für sie entworfene, cremefarbene Teil 1962 bei der Filmpremiere von „Lawrence von Arabien“ im Odeon Leicester Square in London, fast 60 Jahre später verpasste ihre Enkelin dem Vintage-Kleid einen neuen Look und ließ für ihre Hochzeit semitransparente Tüll-Puffärmelchen ansetzen sowie den voluminösen Unterrock entfernen.

Beatrice‘ Braut-Look wird ausgestellt

Mit ihrer Upcycling-Aktion hauchte Beatrice dem Vintage-Dress ein zweites Leben ein – jetzt folgt sogar der dritte, große Auftritt für das geschichtsträchtige Dress: Vom 24. September bis 22. November 2020 wird es im Rahmen einer Ausstellung in Schloss Windsor der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, ebenso wie weitere Schätze von Beatrice‘ Braut-Look. Royal-Fans können sich zudem über den Anblick ihrer Valentino-Brautschuhe und ihres Blumenstraußes freuen, einzig das ebenfalls von der Queen geliehene Diamanten-Diadem wird nicht Teil der Ausstellung sein.