Nach 5 Monaten zu Hause

George und Charlotte – endlich wieder Schule für die Mini-Royals!

Mini-Royals Charlotte und George
Charlotte und George im Jahr 2018 – mittlerweile haben beide einen ordentlichen Schub getan!
Foto: Getty Images

Wie für viele andere Kinder in Großbritannien hat auch für die Nachwuchs-Royals George (7) und Charlotte (5) das neue Schuljahr begonnen – sehr zur Erleichterung ihres Papas, Prinz William.

„Ich denke, dass alle Eltern gerade aufatmen“, sagte der 38-Jährige bei einem Besuch in Belfast, berichtete das „People“-Magazin. Der Mann von Herzogin Kate hatte sich dort anlässlich des Emergency Services Day (999 Day) mit Notfallhelfern der Polizei von Nordirland (PSNI) getroffen und sich mit ihnen unter anderem über ihre Familien und die Corona-Pandemie ausgetauscht.

Auch interessant: Darum trägt Prinzessin Charlotte fast nie Hosen

Homeschooling bei den Royals

In den vergangenen Monaten wurden die Kinder von William und Kate daheim unterrichtet. „Die letzten fünf Monate waren wundervoll für uns, aber es waren auch lange fünf Monate“, sagte der Herzog von Cambridge. Die Familie hatte sich zu der Zeit auf ihr Anwesen Anmer Hall in der englischen Grafschaft Norfolk zurückgezogen. Ihre offizielle Residenz ist der Kensington-Palast mitten in London.

Auch interessant: Prinz William feiert Geburtstag im kleinen Kreis

In London liegt auch die „Thomas’s Battersea School“, die George und Charlotte besuchen. Ihr jüngerer Bruder Louis (2) ist noch wenig in der Öffentlichkeit zu sehen.