Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Herzogin gibt ehrliches Podcast-Interview

Kate: »Ich habe als Mutter immer Schuldgefühle

Royal Family
Prinz William und Kate sind immer viel unterwegs – Zeit für ihre Kinder Louis (links oben), George (2.v.l. unten) und Charlotte (rechts unten) bleibt da manchmal zu wenigFoto: Getty Images

Herzogin Kate kennt man als energiegeladene Dreifach-Mama und hochprofessionelle Royal-Lady, die Familienleben und Job scheinbar mühelos unter einen Hut bekommt. Dass dem aber nicht immer so ist, darüber sprach die Frau von Prinz William jetzt ganz offen in einem britischen Podcast.

Überraschend ehrlich und extrem authentisch erzählt Kate im „Happy Mum, Happy Baby Podcast“ von all den Erwartungen, die auf ihr lasten. Permanent leide sie unter Schuldgefühlen, wenn sie ihre Kinder wegen ihrer royalen Pflichten alleine lassen müsse – ein Problem, das jede arbeitende Mama kenne, wie sie mit deutlichen Worten betont: „Jede Mutter, die das leugnet, lügt!“ zitiert „Instyle.com“ aus dem Interview. Noch kurz vor dem Termin habe sie sich schlecht gefühlt, als George und Charlotte sie fragten, warum sie die beiden heute nicht zur Schule fahren könne.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

»Eine ständige Herausforderung

Kate und ihr Mann Prinz William haben drei Kinder – Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis –, und beide sind in ihrer Position als Senior-Royals beruflich stark eingebunden. Familie und Job miteinander zu vereinbaren sei eine „ständige Herausforderung“. Mit dem Moment, wenn man ein Kind bekommt, beginne „das ständige Hinterfragen der eigenen Entscheidungen und Urteile“, so die Herzogin laut „Instyle.com“.

Auch interessant: Herzogin Kate: »Ich fühlte mich nach Georges Geburt isoliert

„Das Leben ist so unruhig und voller Ablenkungen, deswegen sind oft die einfachen Dinge die schönsten – gemeinsam ein Feuer beobachten an einem regnerischen Tag zum Beispiel“, sagt sie. „Ich erinnere mich an diese Sachen aus meiner Kindheit, zusammen spazieren zu gehen. Und das versuche ich, mit meinen Kindern weiterzuführen.“ Zeit dafür hätte sie jetzt: Wie das „People-Magazine“ berichtet, gönnen sich Kate und William aktuell eine einwöchige Royal-Auszeit, um die Schulferien von George und Charlotte gemeinsam zu verbringen. Ohne Ablenkungen, ohne Verpflichtungen.